So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27794
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, am Wochenende, 17.02.2018 war in unserer Wohnung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
am Wochenende, 17.02.2018 war in unserer Wohnung der Strom und die Heizung ausgefallen. Sohn und Mutter wohnen zusammen.
Den zweiten Abend in der dunklen kalten Wohnung zu verbringen wollten wir uns nicht zumuten.
Den Vermieter zu unterrichten war nicht möglich, da wir seine Telefon Nummer nicht haben. Bislang haben wir die "Wohnungsdinge" mit seinem Bruder geregelt.
Montag, den 19.02.18 haben hat mein Sohn die Wohnung des Vermieters aufgesucht und den Schaden gemeldet.
Am Donnerstag, 22.02.18 hat der Vermieter endlich einen Elektriker beauftragt, den Schaden zu beheben.
In der Küche ist der Strom nach wie vor nicht überall vorhanden. (Die Waschmaschine und der Herd funktioniereren, alles andere nicht.
Sind wir im Unrecht, wenn wir die Reparaturkosten zurück verlangen?
Gibt es eine Alternative Lösung bei einem solchen Problem?
Für Ihre Antwort bedanke ***** ***** schon jetzt und wünsche Ihnen einen schönen Abend.
Gabriele Hiemisch-F>leckenstein
In der Wohnung betrugen die Temperaturen in dieser Zeit 15° C bis 12,1°C .
Der Anwalt unseres Vermieters will die von uns für die Reparatur entstandenen Kosten nicht bezahlen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein grundsätzlich nicht.

Die Mängelbeseitigung ist nach § 535 BGB grundsätzlich die Sache des Vermieters. Wenn Ihr Vermieter aber nicht greifbar war dann können Sie im Wege der Geschäftsführung ohne Auftrag die Reparaturkosten dann verlangen wenn die Reparatur dem mutmaßlichen Willen des Vermieters ensprochen hätte. Ich gehe davon aus dass der Vermieter ebenso eine Reparatur veranlasst hätte.

Sie haben also nach § 812 I BGB einen Anspruch auf Ersatz der Reparaturkosten.

Wenn Strom und Heizung ausf*****, *****n können Sie nach § 536 BGB ab dem Zeitpunkt ab dem der Vermieter Kenntnis vom Mangel erlangt hat, die Miete mindern. Die Höhe der Minderung hängt vom Umfang der Beeinträchtigung ab. Wenn Sie angeben, dass die Temperatur zwischen 12-15 Grad gelegen hat dann können Sie die Miete für den Zeitraum des Mangels um 40-50% mindern Die Minderung kann bis zur Behebung des Mangels geltend gemacht werden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.