So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28810
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe einen ausgearbeiteten, vorbereiteten

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen ausgearbeiteten, vorbereiteten
Ehe-Erbvertrag, der noch notariell beurkundet werden soll
Wie ist die Kostenfrage. Muss ich nur die Beurkundung bezahlen oder berechnet der Notar die Kosten so als ob er den Vertrag selbst erstellt und beurkundet hat.
Was ist die günstigste Version?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auch wenn Sie den Vertrag bereits perfekt vorbereitet haben und der Notar den Vertrag nur noch übernehmen muss sind die Kosten leider identisch. In beiden Fällen richten sich die Notargebühren nach dem Gegenstandswert und der Kostentabelle.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Antwort verstanden, jedoch die Zusatzfrage gibtes bei justanwer einen Notar der einen Ehe-Erbvertrag erstellen und beurkunden kann.
Muss die Beurkundung persönlich im Notarsekretariat erfolgen oder gibt es z.B.bei einer großen Entfernung eine andere Lösung?

Sehr geeehrter Ratsuchender,

leider gibt es bei justanswer keinen Notar . Die Beurkundung muss grundsätzlich persönlich beim Notar erfolgen. Bei großen Entfernungen gibt es allerdings die Lösung dass Sie jeweils einen Notar am Wohnsitz der beiden Parteien beauftragen, der eine Notar beurkundet das Angebot des Erbvertrages mit der einen Partei, der andere Notar die Annahme durch die andere Partei. Simit sparen Sie sich die Reise.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Alles ok und brantwortet