So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28451
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ein bei ebay gekaufter Artikel entspricht nicht der

Diese Antwort wurde bewertet:

ein bei ebay gekaufter Artikel entspricht nicht der beschreibung

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen: Inwieweit liegt denn eine Abweichung vor?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Hallo Herr Schiessl. Ich hoffe Sie kennen sich in dem Bereich ein wenig aus. Ich habe ein Mainboard gekauft, nämlich das "MSI X58 Platinum, Intel (911-7522-001) Motherboard". Exakt so stand es auch in der eBay Artikelbeschreibung.
Ich hab das Board zwar erhalten, allerdings ist es eine OEM-Version mit Medion Branding. Diese Versionen sind im Prinzip nur sehr abgespeckte Version des Originalen. Man kann es mit einem gebrandetem Smartphone vergleichen auf dem nur gewisse, vom Netzanbieter vorinstallierte, Funktionen nutzen kann. Es fehlen Anschlüsse auf dem Board (das hätte man zugegeben auf dem Bildern bei ganz genauen Betrachten erkennen können, ist aber nicht so wichtig) und man kann das BIOS nicht auf das originale MSI-Update updaten. Dies war für mich jedoch der Kaufgrund da ich einen Prozessor verwenden wollte der zwingend dieses Update benötigt. Ich hatte vorher den Verkäufer sogar nach der installierten BIOS Version gefragt. Dies konnte er mir nicht beantworten.
Auch von der OEM Version wurde nichts erwähnt.
Ich bat um Kückabwicklung oder Zusendung des gekauften Artikels. Darauf bekam ich nur eine Antwort:"Auf den Bildern ist eindeutig alles zu sehen was auf dem Board ist. Ob sie mehr Anschlüsse bräuchten hätte man auf den Bildern erkennen können. Ich bin davon ausgegangen das es ein MSI Board ist da es draufsteht. Ausserdem wird hier gekauft wie gesehen. Ohne Garantie."Danach hörte ich nie wieder etwas von diesem Menschen. ich fühle mich betrogen und hatte leider per Banküberweisung bezahlt. Ich sehe nicht ein dass diese Person ohne Konsequenzen für diesen vorsetzlichen Betrug davonkommt.
Ich bitte Sie um Rat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank!

Ausschlaggebend sind nicht die Bilder sondern die Beschreibung im Angebot bei Ebay.

Liegt beim gelieferten Mainboard eine negative Abweichung von dieser Beschreibung vor, so haben Sie (falls es sich nicht um einen Privatkauf handelt und die Gewährleistung ausgeschlossen wurde) nach §§ 437,439 BGB einen Anspruch auf Nachlieferung. Wird diese Nachlieferung verweigert, so können Sie vom Vertrag zurücktreten und den Kaufpreis zurückverlangen. Wenn nun die Gewähleistung ausgeschlossen ist, dann können Sie immer noch den Vertrag anfechten nach §§ 119,123 BGB wegen Irrtums und arglistiger Täuschung. Auch dies führt zu einer Rückabwicklung des Vertrages.

Handelt es sich um einen Privatverkauf mit Gewährleistungsausschluss, dann sollten Sie den Gegner anschreiben (Einwurfeinschreiben) und den Vertrag anfechten. Setzen Sie ihm eine Frist von 14 Tagen ab Briefdatum den Kaufpreis zurückzuerstatten und stellen Sie klar, dass Sie nach Ablauf dieser Frist klagen werden. Sollte der Verkäufer dann noch immer nicht reagieren, dann sollten Sie in der Tat klagen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Danke zunächst für die Antwort.
Hierbei handelt es sich in der Tat um einen Privatkauf was aber nicht bedeuten kann, dass der Verkäufer Narrenfreiheit hat und sich mit dieser Aussage aus jede Situation freikaufen kann, oder?
Wäre es möglich Sie zu bitten dieses Schreiben an den Verkäufer zu senden?
Gibt es eine Art Vorlage dafür?

Sehr geehrter Ratsuchender,

auch wenn die Gewährleistung ausgeschlossen ist, hat der Verkäufer natürlich keine Narrenfreiheit.

Sie können in diesem Falle den Vertrag immer noch anfechten.

Diese Korrespondenz kann ich leider technisch nicht an den Verkäufer leiten.

Ein Musterschreiben gibt es nicht.

Ein Schreiben kann aber so lauten:

Ich fechte hiermit den am ... mit Ihnen geschlossenen Vertrag über... zum Preis von ... wegen Irrtums und arglistiger Täuschung nach §§ 119,123 BGB an. Begründung (Hier schildern Sie den Sachverhalt und wieso Sie von einer Täuschung und einem Irrtum ausgehen).

Ich fordere Sie auf mir den Kaufpreis binnen einer Frist von 14 Tagen Zug um Zug gegen Rückgabe des Mainboardes zu erstatten...."

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ok, danke ***** *****ür.
Sollte ich das Mainboard vorab oder gar zusammen mit dem Schreiben an den Verkäufer zurücksenden oder auf eine Antwort warten?

Wenn Sie das Geld haben, dann schicken Sie das Mainboard zurück.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

?