So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24168
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, ich zittere am ganzen Körper weil ich böse

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich zittere am ganzen Körper weil ich böse Anschuldigen erhalten habe, nur weil die Dame nicht ihre Rate bezahlen will. Laut des Schutzvertrages darf sie den Hund nicht einmal weiter verkaufen, oder weiter weg geben ohne mich zu fragen. Habe ich Erfolgsaussichten, das ich meine Hündin zurück bekomme?
Liebe Grüße ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Worum geht es denn konkret? Welche Anschuldigungen sind gegen Sie vorgebracht worden? Welche vertraglichen Vereinbarungen haben Sie geschlossen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Im § 3 im Schutzvertrag steht: das die Weitergabe des Tieres mit meine Zustimmung erlaubt werden kann.
Die Dame beschuldigt mich der Massenzucht, das ich dafür keine Steuern zahlen würde. Was ich überhauptnicht nachvollziehen kann. Ich züchte zum Hobby, einmal in zwei Jahren. Und laut des Gesetztes darf ich sogar zweimal im Jahr. Außerdem will sie mit das Veteräneramt schicken. Für was? Mit freundlichem Gruß zur späten Stunde

Vielen Dank für Ihre weiteren Mitteilungen!

Zunächst zu dem § 3 des Schutzvertrages: Sofern Sie mit der Käuferin einen Kaufvertrag über den Erwerb der Hündin geschlossen und diese der Käuferin übergeben haben, hat die Käuferin damit leider das Eigentum an dem Tier erlangt.

Nach der Rechtsprechung sind solche Klauseln wie der § 3 Ihres Vertrages leider unwirksam, denn der Käufer hat rechtswirksam Eigentum erworben und daher kann eine Weitergabe des Tieres nicht von der Zustimmung des Verkäufers (Voreigentümers) abhängig gemacht werden.

Hinsichtlich der Abschuldigungen der Dame sollten Sie dieser mitteilen, dass Sie Unterlassung dieser rufschädigenden Äußerungen verlangen. Kündigen Sie ihr an, dass Sie ansonsten eine einstweilige Verfügung bei Gericht gegen sie erwirken werden, die es der Dame unter Androhung einer hohen Geldstrafe - ersatzweise Haft - gerichtlich untersagen wird, weiterhin Verleumdungen über Sie zu verbreiten.

Zudem sollten Sie ihr ankündigen, dass Sie gegen sie Strafanzeige wegen übler Nachrede (§ 186 StGB) und Verlemdung (§ 187 StGB) erstatten werden, sollte sie ihre Anschuldigungen wiederholen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
15:34, 11.2.2018] +49 1523(###) ###-#### Heute ist der tag der besten Menschen,die existieren,und du bist einer unter ihnen ☺wenn du diese nachricht erhältst ,wird ein Traum wahr und am Sonntag wird der schönste Tag Deines Lebens sein...wenn Du die kette unterbrichst,ergeht es dir nicht gut.schick es an 10 nette menschen inkl.mir...
[10:24, 24.2.2018] +49 1523(###) ###-#### Hallo Gabriele. Wann bist du mal in Leuterod? Ich dachte ja das du mir mal was vorbei bringst. Ich kann dich nicht immer daran erinnern. Andernfalls muß ich mir die Maja von dir abholen.
[19:10, 24.2.2018] Gabriele Broklet: Vergiss es. Maja nur über meine Leiche.Du hast den Hund lange genug gequält.
Ich habe die hundert Euro z.zt.nicht. Verdient hast du die sowieso nicht. Polnische Papiere und so. WAS ist eigentlich mit der Einnahme aus deiner zucht.Hast du das auch schön versteuert? Du hast das in grossem stil betrieben.
Du kriegst irgendwann das Geld. Brauch aber noch Zeit. Ich kann aber auch das Veterinärmedizinische Abteilung mal vorbei schicken. Die haben bestimmt einiges zu bemaengeln. Schon allein die Tatsache wie lange und oft die Tiere allein sind. Denk daran wie maja sich das letzte mal verhalten hat. Sie konnte nicht schnell genug aus deinem haus verschwinden. Sie hat nicht einmal gejammert wie ich sie abgeholt habe. Geschweige hat sie sich umgeschaut. Sie ist das erste mal in ihrem Leben glücklich. Keine zuchtmaschine mehr. Wie ich Leute wie dich hasse die aus lauter profitgier hunde halten. Also halte Ruhe und warte ab. Sonst.......
[21:15, 24.2.2018] +49 1523(###) ###-#### Du solltest dir genau überlegen was du da behauptest. Du hast mit mir einen Vertrag geschlossen. Ich habe dir erklärt warum ich Maja verkaufen wollte. Warum du jetzt so reagierst kann ich jetzt nicht nachvollziehen, will ich auch nicht. Ist bis Mittwoch kein Geld gekommen werde ich die Hündin abholen. Ließ dir den Vertrag durch. Ansonsten bin ich am Donnerstag (mit Polizei) wenn es nicht anders geht bei dir. Ich lasse mich von dir nicht so beschimpfen
[21:26, 24.2.2018] Gabriele Broklet: Du kriegst die maja nicht
Am Mittwoch kriegst du dein Geld
Die Papiere per Post
Und dann lass mich in ruhe
Vor allem deine kindischen Videos
Mit der Polizei kannst du mir nicht drohen . Der Vater meiner Kinder ist bei dem Verein
Ich denke gegen eine Kontrolle durch das Veterinaramt. wirst du nichts haben .
Deinen Vertrag kannst diese du vergessen
Google mal. Die sind grundsätzliche wertlos. Aber der Klügere gibt nach.
.
[21:31, 24.2.2018] +49 1523(###) ###-#### Warum schießt du eigentlich auf mich. Hab ich dich eh angelogen warum ich mich so entschieden habe. Was habe ich dir getan. Aber du bist auf den Deal eingegangen und ich habe dir mehr als Zeit gelassen das Geld zu bringen. Und jetzt kommst du mir so. Und das Veterinär Amt kannst du mir herschiecken. Was wollen die hier finden? Bekommst du kein Recht schiebst du es auf andere
[21:36, 24.2.2018] Gabriele Broklet: Ich will kein Recht
Die Hunde sind stundenlang alleine
Beschaftigung durch dich kennen die nicht
Die haben nur sich
Und die angebliche Zuchtaufloesung hat nicht statt gefunden
Da hast du selbst gesagt das du keine Zeit für die Tiere hast . Aber ich habe ehrlich keine Lust weiter mit dir zu schreiben
[21:39, 24.2.2018] +49 1523(###) ###-#### Es ist schon sehr dreist von dir solche Behauptungen auf zustellen. Aber das sagt mir mal wieder. Vertrauen kann man dir nicht. Entweder ist am Mittwoch die Maja hier. Oder ich werde andere Maßnahmen einleiten.
[22:55, 24.2.2018] Gabriele Broklet: Maja wird nie wieder bei dir sein
Geld ja, hund niemals
[09:40, 25.2.2018] +49 1523(###) ###-#### Jetzt ist aber genug. Es wäre ja wohl mal eine Entschuldigung dran so wie du mich beleidigt hast. Am Mittwoch ist die Maja hier. Punkt. Du hast einen Vertragsbruch begangen und da Maja noch mein Eigentum ist bist du zur Herausgabe leider gezwungen. Auch ich habe mich kundig gemacht. Du must nicht denken das ich dumm bin.
[13:10, 25.2.2018] Gabriele Broklet: Jetzt ist Schluss
Lass dich mal untersuchen. Denk doch mal an den Hund
Gib mir deine Kontonummer
Ich werde am Mittwoch die hundert Euro überweisen
Ansonsten werde ich die Polizei informieren.
[13:12, 25.2.2018] Gabriele Broklet: Wenn du eine Entschuldigung willst. Bitte hiermit entschuldige ich mich.
[13:21, 25.2.2018] Gabriele Broklet: Ich weiß nicht was für ein Mensch du bist. Ich konnte dir das Geld nicht geben weil ich es nicht hatte. Ich habe es auch nächsten monat nicht. Aber lieber esse ich nichts als maja zu verlieren. Meine Hunde sind das wichtigste in meinem Leben. Sie kriegen immer das Beste.
[13:40, 25.2.2018] +49 1523(###) ###-#### Und warum versuchst du denn nicht mit mir darüber zu reden als mich für etwas zu Beschuldigungen. Ich hätte dir von Anfang an nichts verschwiegen und mir ging es um die Maja. Jetzt hast du mir es klar gemacht das das ein großer Fehler war. Du bist nicht das was du vorgibts.
[13:40, 25.2.2018] +49 1523(###) ###-#### Hatte
[14:17, 25.2.2018] Gabriel

Anwaltlich ist Ihnen anzuraten, so vorzugehen wie eingangs beschrieben: Fordern Sie Unterlassung der Äußerungen, und stellen Sie in Aussicht, dass Sie ansonsten eine einstweilige Verfügung erwirken und Strafanzeige erstatten.

Hinsichtlich der noch ausstehenden Raten können Sie einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken oder Klage erheben - die Kosten hierfür hätte Ihnen die Person ebenfalls als Verzugsschaden zu erstatten.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.