So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24153
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend meine Mutter steht alleine ihr Lebensgfährte hat

Kundenfrage

Guten Abend meine Mutter steht alleine im Mietsvertrag ihr Lebensgfährte hat seine eigene Wohnung nun ist meine Mutter verstorben und er möchte mich erstmal nicht in die Wohnung lassen und verweigert dir Herrausgabe der Schlüssel darf er das.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Er räumt auch schon Sachen aus der Wohnung es gibt ein Erbschein den haben wir Kinder unser Mutter noch nicht zusehen bekommen.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sie teilen mit: "es gibt ein Erbschein den haben wir Kinder unser Mutter noch nicht zusehen bekommen". Was heißt das konkret: Sind Sie denn Erben Ihrer Mutter geworden, oder hat diese den LG testamentarisch als Erben eingesetzt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Weil meine Mutter dir Woche erst verstorben ist und der Freund von ihr uns nicht gezeigt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Heißt das, dass Ihre Mutter den LG als Erben testamentarisch eingesetzt hat?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Auch ohne weitere Informationen kann ich zu Ihrer Anfrage Stellung nehmen wie folgt:

Wenn es so sein sollte, dass Ihre Mutter den LG als Alleinerben eingesetzt hat - und so verstehe ich Ihre Angaben -, so ist dieser damit leider mit dem Ableben Ihrer Mutter kraft Gesetzes in sämtliche Rechte und Pflichten der verstorbenen Mutter eingetreten (§ 1922 BGB, Grundsatz der Universalsukzession).

Das bedeutet, dass er rechtlich auch in den bestehenden Mietvertrag eingerückt ist mit der Folge, dass er Ihnen nicht zur Herausgabe der Schlüssel verpflichtet ist.

Sollte es allerdings doch so sein, dass Sie Ihre Mutter beerbt haben, so können Sie auch die umgehende Herausgabe der Schlüssel als Erbin einfordern.

Sollte der LG sich weigern, die Schlüssel an Sie herauszugeben, so können Sie bei Gericht eine einstweilige Verfügung erwirken. Der LG würde dann unter Androhung einer hohen Geldstrafe - ersatzweise Haft - gerichtlich verpflichtet werden, Ihnen die Schlüssel unverzüglich herauszugeben!

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?