So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25559
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Baurecht/Mängelbeseitigung.
Bei der Bauabnahme wurde ein Mangel an der Haustür mit aufgenommen und protokolliert. Die Frist für die Mangelbeseitigung wurde nicht eingehalten. Wir haben mehrfach nachgefragt und zwischenzeitlich die Schlussrechnung erhalten. Auf Den Hinweis das die Mängel nicht beseitigt wurden haben wir von der Baufirma die schriftliche Information erhalten: Sollte bis zum Fälligkeitstag die Mängel nicht beglichen sein, behalten Sie 1000 Euro ein. Zum dem Zeitpunkt war die Frist abgelaufen. Und wir haben 1000€ eingehalten. Nun hat uns die Baufirma eine Zahlungserinnerung gesendet. Schließlich war es wie folgt gemeint. Die 1000€ dürfen wir bis zur Mängelbeseitigung einbehalten. Müssen wir jetzt zahlen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Ist denn der betreffende Mangel zwischenzeitlich beseitigt oder nicht?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ja, die Rechnung war am 25.11.2017 fällig. Der Mängel wurde am 20.12.2017 behoben.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie unter diesen Umständen auch zur Rückzahlung des Betrages verpflichtet sind, denn dessen Sicherungszweck (=Erzwingung der Mangelbeseitigung) ist durch die erfolgte Mangelbeseitigung entfallen.

Ihnen steht insoweit an dem Betrag sodann auch kein Zuückbehaltungsrecht gemäß § 273 BGB mehr zu.

Ihrer Rückzahlungspflicht steht leider auch nicht der Umstand entgegen, dass die Mangelbeseitigung erst nach Fristablauf erfolgte.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.