So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4678
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, folgender Fall/Situation: ich war ca. 1 Jahr

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
folgender Fall/Situation:
ich war ca. 1 Jahr selbstständig mit einem Handelshaus. Wegen Zahlungsunfähigkeit habe ich das Einpersonenunternehmen vor kurzem wieder abgemeldet.
Ein Partner hat mich in unhöflicher Weise verlassen. Über diesen Partner gibt es einen Kontakt mit einem Ghanaer, der wiederum Kunden in Amerika hat (ebenfalls Ghanaer) dieser Kunde wollte über uns 25T Tonnen Reis ordern. Für diese Finanzierung, die mein Partner in die Wege leiten wollte, waren 10.000 USD als Service Charge notwendig die auf mein Firmenkonto (inzwischen gekündigt) überwiesen.
Diese Finanzierung ist nicht zustande gekommen. Derweilen hatte ich Ausgaben so dass diese 10.000 USD derzeit nicht zur Verfügung stehen.
Es gibt keinerlei Verträge zu diesem Geschäft.
Ich weiss nicht ob hinter meinem Rücken an dem Buisniess weiter gearbeitet wird.
Ich weiß jedoch (belweisbar) das andere von uns gemeinsamen Geschäften hinter meinem Rücken weitergearbeitet wird.
Diese 10.000 USD werden nun zurückgefordert. Davon habe ich angeboten 2.000,- in EUR zurückzuzahlen. Durch pers. Übergabe eines Mannes meines Vertrauens der mit dem Ghanaer in Bremen in Kontakt steht und als Vermittler fungiert.
Ich werde per E-Mail bedroht und habe bereits eine Strafanzeige gestellt.
Mir wurde eine Frist bis zum 26.02.18 gesetzt, die ich definitiv nicht einhalten kann.
Sollte ich diese Frist nicht einhalten:
„Lars, the GAME is over and believe me, really, very big problems shoulkd come to you“
Dies ist noch harmlos, es gab bereits schlimmere Androhungen.
Wie sollte ich bezüglich der Forderungen vorgehen?
Fakt ist ich bin derzeit Pleite, möchte aber eine Insolvenz vermeiden, zumal es sich um ein Ein Personen Unternehmen handelte.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten. Entweder Sie bezahlen die Forderung oder Sie warten ab, ob die Gegenseite Sie auf Zahlung verklagt. Wenn Sie nicht zahlen können, bleibt Ihnen nur die zweite Möglichkeit.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Mit der 2. Möglichkeit meinen Sie die Insolvenz?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Sich verklagen lasssen ist die 2. Möglichkeit.

Insolvenz anzumelden könnte die Konsequenz sein, wenn sie bei der Klage unterliegen und dann auch nicht zahlen können oder wollen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Was für eine Rolle spielt es aus meiner Situation, dass es keinerlei schriftliche Verträge dazu gibt?

Dass die Beweislage für die Gegenseite bei einer Klage schlecht wäre, das heißt für Sie wäre es gut.

Ohne schriftliche Verträge ist es schwierig bei Gericht zu beweisen, ob etwas abgesprochen worden ist und was genau.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag zu meiner Vergütung freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.