So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Mit der Fa. MEP Solar&Miet Service GmbH in München wurde ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Mit der Fa. MEP Solar&Miet Service GmbH in München wurde ein Vertrag im Sept. 2017 geschlossen. Die Photovoltaik- Module sowie der Zählerschrank wurden im Okt. 2017 montiert. Der Zählerwechsel (Zweirichtungszähler) konnte vom Netzbetreiber nicht vorgenommen werden, da der MEP Monteur fehlerhaft gearbeitet hatte. Dies wurde MEP seitdem mehrfach per Mail mitgeteilt. Keine Antwort. Die monatliche Miete in Höhe von 104,71 € wird konstant ab- und von uns zurückgebucht, da sie erst mit vollständiger Installation fällig wird. Die Anmeldung bei der Bundesnetzagentur wurde durch uns vorgenommen. Registrierung erfolgte. Lt. MEP soll Zählerwechsel innerhalb von 4-8 Wochen ab Montage erfolgen. Bisher sind 16 Monate seit Modulmontage vergangen.
Können wir gemäß § 543 BGB aus wichtigem Grund wegen erheblichem Terminverzug den Vertrag kündigen und Rückbau der bisher installierten Anlagen und Rückversetzung in den Urzustand verlangen? Wie lange kann sich MEP Terminverzug leisten? Das SEPA Mandat haben wir heute widerrufen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben.

Sofern vertraglich geregelt ist, bis wann die Anlage montiert sein muß und bereits Fälligkeit eingetreten ist, können Sie den Mietvertrag fristlos kündigen.

Sollte es keinen vertraglich vereinbarten Termin geben, müssten Sie den Vermieter noch einmal schriftlich auffordern, Ihnen die Mietsache innerhalb von 10 Tagen zum vertragsgrmäßen Gebrauch zu überlassen. Kommt der Vermieter dem nicht nach, können Sie den Mietvertrag gem. § 543 BGB wegen Nichtgewährung des Gebrauchs fristlos kündigen. Des Weiteren können Sie selbstverdtändlich den Rückbau und auch gegebenenfalls Schadensersatz geltend machen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich immer über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen, weil nur in diesem Fall bekomme ich von dem Portalbetreiber meine Vergütung.

Beste Grüsse

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung: Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
Ralf Hauser und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.