So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3246
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Guten Tag, eine Nachbar verlangt das Kürzen eine Hecke, die

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
eine Nachbar verlangt das Kürzen eine Hecke, die sein und meine grundstück trennt, aber im Abstand von ca.1,5 m .
Was ksn ich dagegen tun?
Danke!

Sehr geehrter Fragesteller,

herzlichen Dank für ihre Anfrage und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Wie hoch ist denn die Hecke und wie weit entfernt steht die vom Grundstück des Nachbarn?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.

Viele Grüße

Christian Joachim

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ca. 2,20 ,1,5 m

Vielen Dank für ihre weitere Information.

Das Begehren des Nachbarn ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht berechtigt, Sie sollten allerdings darauf auf achten, dass die Hecke nicht sehr viel höher als zwei Meter wächst. Es kommt darauf an, in welchem Bundesland Sie leben und wie die Rechtsprechung bzw. die Nachbarschaftsgesetze hier Vorgaben in Bezug auf die Höhe einer Hecke machen.

In vielen Nachbarschaftsgesetzen ist die Höhe der Hecke mit maximal mit zwei Metern dargestellt, es gibt allerdings auch Ausnahmen, die höhere Hecken zulassen.

Hier müssten Sie gegebenenfalls kurz mitteilen, aus welchem Bundesland Sie kommen, so dass sich hier eine konkretere Aussage machen kann.

Der Abstand zum Grundstück des Nachbarn ist unproblematisch.

Sodann kann es vorkommen, dass bei besonderen Konstellationen geringere Höhen oder weitere Abstände notwendig sind, zum Beispiel wenn durch die Hecke bei einem entsprechenden nahen Abstand hier eine Verdunklung des nachbarlichen Grundstücks droht, hierzu dürfte es allerdings aufgrund des doch Behören größeren Abstands hier nicht kommen und es sind auch keine Angaben im Sachverhalt hierzu vorhanden.

Insofern können Sie mir gerne mitteilen, welchem Bundesland sich hier der Rechtsstreit befindet, dann kann ich Ihnen hier auch noch eine konkrete Heckenhöhe mitteilen.

Bis dahin hoffe ich, dass ich ihre Frage hilfreich beantwortet habe und freue mich über ihre positive Bewertung.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Das Bundesland ist NRW
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
wollen Sie mir noch Ihren Hinweis auf die in NRW zulässige Heckenhöhe geben?

Gerne.

Nach dem Nachbarrechtsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen ist keine bestimmte Höhe für Hecken vorgesehen, lediglich der Abstand einer Hecke, die mehr als zwei Meter beträgt muss mindestens ein Meter betragen.

Damit ist auch gesagt, dass durchaus Hecken, die höher als zwei Meter sind, zulässig sind. Hier kommt es allerdings, wie oben genannt, immer auf den Einzelfall an.

Interessant ist möglicherweise auch noch die Verjährung, ist die Hecke bereits seit geraumer Zeit so hoch gewachsen, kann sich der Nachbar möglicherweise hier nicht mehr darauf berufen, dass die Hecke kürzer gestaltet werden soll, es sei denn sie wächst weiter. Hier sind Zeiten von etwa fünf bis sechs Jahren ausschlaggebend.

Gerne können Sie sich weiter an mich wenden.

Viele Grüße

Christian Joachim

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke!

Gerne.

Vielen Dank für Ihre pos. Bewertung!