So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 885
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Ich hab mal eine frage und zwar die ob das jugendamt, meiner

Kundenfrage

ich hab mal eine frage und zwar die ob das jugendamt, meiner Freundin 17Jahre die verwehren darf? Der Grund ist es sei eine pädagogische Maßnahme weil meine Freundin aus einem betreuten Wohnen raus gegangen und sie wieder bei ihrer Mutter eingezogen ist. Ich würde mich über positive Nachrichten sehr freuen

Mit freundlichen grüßen Christian

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage: Solange Ihre Freundin noch nicht volljährig ist, entscheidet der entsprechende Inhaber der Elterlichen Sorge über das Wohl und Wehe der Jugendlichen, auch über die entsprechende Beantragung einer Maßnahme.

Also entweder die Eltern, wenn beide sorgeberechtigt sind, oder die Mutter, wenn diese alleiniges Sorgerecht hat oder der Vater, falls dieser alleiniges Sorgerecht hat, oder der Vormund, wenn keiner der Eltern das Sorgerecht hat.

Wenn es um eine Maßnahme im Betreuten Wohnen geht, ist das eine Maßnahme nach dem SGB VIII - Hilfe zur Erziehung. Wenn die Maßnahme durch wen auch immer beendet ist, ist es vorbei.

Wenn das Jugendamt einen Antrag ablehnt, kann man dagegen Widerspruch einlegen und gegebenenfalls beim Verwaltungsgericht dagegen klagen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 7 Monaten.

Bitte geben Sie noch Ihre Bewertung ab