So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24713
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe heute meine Betriebskostenabrechnung von 2016

Kundenfrage

ich habe heute meine Betriebskostenabrechnung von 2016 erhalten, wobei der Vermieter die zulässige Frist überschritten hat. Ich brauche die Nachforderung von 241,08 Euro also nicht zahlen.

Meine eigentliche Frage:

Ich habe eine ca.72qm große Wohnung in einem Zweifamilienhaus gemietet. In der BK Abrechnung erscheint der Punkt Immobilienversicherung mit gesamt 734,12 Euro.

Auf mich wurden 469,84 Euro umgelegt. Ich finde diese Summe unverhältnismäßig hoch. Ist dem so ?

Vielen Dank ***

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Wie viele weitere Mietparteien existieren denn, und wie groß sind diese weiteren Mieteinheiten in etwa?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Es gibt noch eine weitere Mietwohnung mit ca 40qm.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Rechtlich maßgeblich ist der Umlageschlüssel hinsichtlich der abzurechnenden Betriebskosten.

Sofern in Ihrem Mietvertrag kein abweichender Umlageschlüssel vereinbart sein sollte, greift die gesetzliche Auffangregelung in § 556 a BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__556a.html

Nach diesen Bestimmung sind die Betriebskosten nach dem Anteil der Wohnfläche umzulegen.

Mißt Ihre Wohnung 72 qm, und weist die andere Wohnung eine Wohnfläche von 40 qm auf, so ist die konkrete Kostenverteilung unter den hier gegebenen Umständen rechtlich leider nicht zu beanstanden.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich bin zum Mieter und gegangen.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt