So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17991
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Betriebsbedingte Kündigung bei Behinderten mit 50%? Geht

Kundenfrage

Betriebsbedingte Kündigung bei Behinderten mit 50%?

Geht das? Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Kündigen geht immer allerdings ist die Frage, ob die Kündigung rechtmäßig ist. Bei einem behinderten muss man zuerst die Zustimmung des Integrationsamtes erholen.Ist aber gekündigt muss man unbedingt binnen drei Wochen gegen die Kündigung klagen. Versäumt man diese Frist dann wird auch eine rechtswidrige Kündigung allein durch Zeitablauf rechtmäßig.Also Vorsicht immer gegen die Kündigung klagen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ist ein bisschen kompliziertIch erkläre es noch malKündigung ist immer rechtswidrig ohne Zustimmung des Integrationsamts.Um diese Rechtswidrigkeit geltend zu machen muss man allerdings gegen diese Kündigung binnen drei Wochen ab Zugang des Kündigungsschreibens vor dem Arbeitsgericht eine Kündigungsschutzklage erheben.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
14.12.2017 wurde die Kündigung schon überreicht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hat es irgend einen Grund gegeben, warum sie dagegen nicht geklagt haben?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.
Wenn sie wegen Krankheit etc. diese Klage Frist versäumt haben kann man gegebenenfalls wieder Einsetzung in den vorigen Stand beantragen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, wenn ich ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um positive Bewertung vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um positive Bewertung, nicht des Ergebnisses der Beratung , sondern meiner Arbeit an einem Sonntag für Sie

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

...

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer