So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27933
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich hatte eine Affäre, sie ist seit letztem Jahr beendet.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte eine Affäre, sie ist seit letztem Jahr beendet. Jetzt bekommt der Arbeitgeber meines Mannes anonymer Brief, mein Mann 2 und Tochter 1 Brief mit unleserlicher Unterschrift. Was soll ich tun? Ist ja nicht gelogen.... aber soll das jetzt so weitergehen?

Sehr geeehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tatsächlich wird es schwierig. Sie können den Urheber der Briefe nach § 1004 BGB analo zur Unterlassung auffordern. Dazu müssten Sie aber seine Identität sicher kennen. Ohne diese Kenntnis können Sie den Urheber weder zur Unterlassung auffordern noch auf Unterlassung verklagen.

In diesem Falle hilft es leider nur mit Arbeitgeber und Ihrer Familie über diese Briefe und dessen Inhalt zu sprechen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.