So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 893
Erfahrung:  Rechtsanwalt/Fachanwalt
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Wir bewohnen eine selbst

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren
Wir bewohnen eine selbst genutzte Immobilie mit Einliegerwohnung.
Nun steht die Erneuerung des Daches sowie eine damit einhergehende Installation einer Solarwarmwasseranlage an. Ebenso soll auch gleich die Heizungsanlage auf einen neuen Stand gebracht werden.
Welche Kosten sind hier steuerlich absetzbar und über welche Faktoren wird hier der Anteil der Einliegerwohnung berechnet.
Gilt die Obergrenze von 4000€ direkter Abschreibung auf die Gesamtmaßnahme oder je Einzelmaßnahme? Gilt hier dann der Gesamtmaßnahmenwert oder nur der der Einliegerwohnung anteilig zugehörige Wert.
Ich danke ***** ***** für Ihre Auskünfte.

Ich nehme an, die Einliegerwohnung vermietet? Wie groß ist die Ewohnung im Vergleich zur restlichen bewohnten Fläche.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Genau, die ELW ist vermietet. ELW ca. 110qm, selbst genutzte Einheit 170qm.

Ich habe noch eine Besprechung und melde mich danach gleich.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
In Ordnung, nur die Ruhe

Bei der von Ihnen genannte pauschalen Obergrenze von 4.000 € handelt es sich um Einzelmaßnahme. Das Dach ist eine Maßnahme, Heinzug ist eine Maßnahme und Solaranlage ist eine Maßnahme, so dass die Finanzverwaltung ausgehen könnte, dass Sie in Raten sanieren und somit keinen Erhaltungsaufwand mehr annimmt, sondern Herstellungskosten. Wichtig ist, dass die Kosten bezüglich der selbst bewohnten Einheit und der vermieteten Einheit getrennt werden, also das die Baukosten für die unterschiedlichen Gebäudeteilegetrennt erfasst werden. Aus diesem Grund ist darauf zu achten, dass–soweit möglich–separateBaurechnungen ausgestellt werden. Dies betrifft sowohl große Handwerkerrechnungen als auchkleinere Belege wie beispielsweise aus Bau-

und Gartenmärkten. Handelt es sich jedoch umAufwendungen, die nur dem

Gesamtgebäude zugeordnet werden können (z.B. bei dem Dach), müssen sie nach dem Verhältnis der Nutz-und Wohnflächen auf die unterschiedlichen Gebäudeteile aufgeteilt werden. Dann sind das eine Werbungskosten und der Lohnanteil kann im Rahmen der selbst genutzten Einheit abgesetzt werden.

alva3172015 und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.