So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27933
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Bin ich ausschließlich dem Mieterverein meiner Mieterin

Diese Antwort wurde bewertet:

Bin ich ausschließlich dem Mieterverein meiner Mieterin verpflichtet alle Angelegenheiten über ihn abzuwickeln?
Wie kann ich eine nicht gerechtfertigte Mietminderung wegen geringfügigem Heizungsausfall (7 Tage wegen Modernisierung der Heizungssteuerung) einfordern?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auch wenn der Mieterverein seine Vertretung angezeigt und eine Vollmacht vorgelegt hat, sind Sie rechtlich nicht verpflichtet alles über den Mieterverein abzuwickeln. Sie können sich, wenn Sie möchten, direkt mit dem Mieter auseinandersetzen.

Wenn der Mieter zu Unrecht die Miete mindern, dann können Sie in einem ersten Schritt den Mieter auffordern die geminderte Miete nachzuzahlen und ihm hierfür eine Frist von 14 Tagen ab Briefdatum setzen.

Sollte der darauf nicht ragieren, dann wäre der nächste Schritt ein gerichtliches Mahnverfahren gegen den Mieter. Sollte dann der Mieter gegen den Mahnbescheid Einspruch einlegen, dann müsste der Richter entscheiden ob wegen eins geringfügigen Ausfalls dann wirklich die Miete (in dem Umfang) gemindert werden darf. Dabei muss natürlich der Mieter dem Richter die Beeinträchtigungen darlegen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Zu Abs. 1: Gibt es hier nachvollziehbare § o.ä. die ich dem Mieterverein vorhalten kann?
Zu Abs. 2 Habe ich bereits getan, Mieterverein leht ab, weil er Geringfügigkeit nicht wahrhaben will.
Danke für prompte Bearbeitung

Sehr geehrter Ratsuchender,

1)

ja wenn es sich um Mondernisierungsmaßnahme handelt, dann können Sie sich auf § 536 Ia verweisen. In diesem Falle kann in den ersten 3 Monaten der Mieter wegen dieser energetischen Sanierung die Mieter nicht mindern.

2)

zunächst muss der Mieter die Beeinträchtigung darlegen und beweisen. Also ist der Mieter zunächst in er Beweispflicht. Also der Mieter muss beweisen inwieweit der Heizungsausfall zum Temperaturabfall in seiner Wohnung geführt hat.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sind in den bez.44 Euro noch Fragen zulässig?
Kann ich für den Fall des Eigenbedarf meine Enkelin (19 J.) angeben, evtl. nur als Vorwand?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie sollten hier Vorsicht walten lassen. Wenn Sie einen Eigenbedarf vorspiegeln der tatsächlich nicht existiert, dann setzen Sie sich dem Risiko einer Strafverfolgung aus, machen sich gegenüber dem Vermieter Schadensersatzpflichtig und müssen dann noch dem Mieter den Besitz an der Wohnung wieder einräumen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Also muß die Enkelin direkt einziehen?

Ja und auch in der Wohnung bleiben