So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27937
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Bankhat mir bei einem Darlehenssvertrag 630€ in Rechnung

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Bankhat mir bei einem Darlehenssvertrag 630€ in Rechnung gestellt mit der Begründung mir ein Sondertilgungsrecht eingeräumt zu haben.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Darf ich Sie fragen: Ist denn diese Gebühr im Darlehensvertrag geregelt? Wenn ja, wie wird diese Gebühr denn bezeichnet? Gab es hinsichtlich der Sondertilung eine nachträgliche Vertragsänderung?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

h

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Lassen Sie sich den Darlehnsvertrag von der Bank zuschicken

Haben Sie denn keinen Darlehensvertrag?

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich habe den Vertrag nicht mehr, duie Bank verweist weiterhin auf eine Verjährungsfrist von 3 Jahren

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Verjährung nach §§ 195,199 BGB beginnt erst wenn Sie vom Schaden oder dem schädigenden Ereignis Kenntnis erlangt haben und wird durch die Verjährungshöchstfrist von 10 Jahren gedeckelt. Solange die 10 Jahre noch nicht abgelaufen sind, kommt es darauf an, wann Sie vom Schaden (also der fehlenden Berechtigung erfahren hatten beziehungsweise diese kennen mussten.

Den Darlehensvertrag können wir gerne von der Bank anfordern. Allerdings brauchen hier hierzu dies Unterlagen die Sie zu diesem Fall haben und eine gesonderte Vollmacht.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Sehr geehrter Ratsuchender, Sie haben um ein Telefongespräch nachgesucht. Ich habe 3 mal versucht Sie anzurufen. Eine Verbindung kam allerdings nicht zustande.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich habe es nun zum 4. mal versucht. Da sich niemand gemeldet hat, habe ich die Telefonanfrage als nicht erfolgt abgeschlossen.

Wenn Sie hier weitere Fragen haben, helfe ich Ihnen gerne.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Bitte geben sie mir ihre telefon nr. ich werde Sie alsbald anrufen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Mir geht es natülich auch ums Geld aber hauptsächlicH diese Verbrechern von Bänkern vor Gericht zu zerren und Recht bekommen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wieso liegen bei meiner Bank 2 Lstschriften. eine über 62,00€ undd eine über51,27€
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wie kann ich Ihnen Vollmacht erteilen ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Es handelt sich ganz eindeutig um Bearbeitungsgebühr es wurde auch nichts mehr am Vertrag geändert.
Schicken Sie Meiner Bank einen Drohbrief (Klage) villeich lenkt Sie dann ein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank. Sie können die Unterlagen mir über meine Mail "*****@******.***" schicken. Wir schicken Ihnen dann eine Vollmacht zurück. Hinsichtlich der Abbuchungen habe ich den Kundendienst informiert. Dieser sollte sich bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Für das bischen Hin u. Her Gechreibe bezahl ich Ihnen keine 113€
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich möchte Ihnen VOllmacht erteilen schicken Sie mir das FOrmular anK-H. Hilgerink
Rappenhalde*****#252;hlingen

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich benötige zunächst, wie besprochen die Unterlagen (Darlehensvertrag, Kontoauszug) aus denen sich der Abzug der von Ihnen beanstandeten Gebühr ergibt.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt