So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 857
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

besteht anspruch auf krankengeld wenn beschäftigungsverbot

Kundenfrage

besteht anspruch auf krankengeld wenn beschäftigungsverbot erteilt wird, bei arbeitslosmeldung, aber kein bezug auf arbeitslosengeld hat? lg

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Für welchen Fall wurde das Beschäftigungsverbot erteilt (Schwangerschaft etc.). Können Sie den Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen. Was meinen Sie mit Arbeitslosmeldung und Arbeitslosengeld?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
ich bin arbeitssuchend gemeldet und habe das letzte jahr anspruch auf fiktives arbeitslosengeld gehabt. das ist am 8.12.2017 ausgelaufen das arbeitslosengeld. nun bin ich schwanger und noch arbeitssuchend gemeldet. meine frage: wenn der arzt mir ein beschäftigungsverbot erteilt, hab ich anspruch auf krankengeld? lg
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

für diese Konstellation und Frage des Krankengeldbezugs gebe ich die Frage für einen anderen Experten frei.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Gerne beantworte ich Ihre Frage:

Für diejenigen, die Arbeitslosengeld I (ALG I) bekommen, gelten beim Krankengeld dieselben Regeln wie für Arbeitnehmer. Die Agentur für Arbeit zahlt während der ersten sechs Wochen nach Krankschreibung das Arbeitslosengeld weiter. Danach übernimmt die Krankenkasse mit dem Krankengeld.

Wenn Sie aber kein ALG I beziehen können, erhalten Sie leiner auch kein Krankengeld, sondern sind auf Grundsicherungsleistungen vom Jobcenter angewiesen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 6 Monaten.

Bitte geben Sie noch Ihre Bewertung ab. Dankeschön