So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10903
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich hatte vor mehreren Jahren eine Anlage an die Stadt

Kundenfrage

Ich hatte vor mehreren Jahren eine Anlage an die Stadt Waldmünchen geliefert.
Diese Anlage war noch nicht komplett bezahlt.
Es wurde dann vereinbart die Anlage an einen anderen Kunden zu verkaufen und den Verkaufspreis
hälftig zu teilen.
Ich hatte mit einem Kunden in Kroatien Kontakt, der sich für die Anlage interessierte und habe mit diesem eine Besichtigung der Anlage am Standort durchgeführt.
Nach einiger Zeit habe ich bei den Stadtwerken nachgefragt was mit der Anlage passiert sei. Man teilte mir mit, dass noch kein Käufer gefunden sei.
Als ich einige Zeit später mit einem weiteren Interessenten in der Nähe war und die Anlage besichtigen wollte teile man mir mit, das eine Besichtigung nicht möglich sei.
ich fuhr dann trotzdem mit dem Interessenten zur Anlage und musste feststellen, dass diese verschwunden war.
Auf Nachfrage teilte man mir mit, dass die Anlage verschrottet worden sei.
in vorigen Somme erhielt ich dann eine Anfrage aus Kroatien, dass man eine Anlage gekauft habe
die und man suche jemand, der sie wieder in Betrieb setzen könne.
Es stellte sich heraus, dass es der gleiche Kunde war, dem ich die Anlage gezeigt hatte.
Danach erhielt ich eine Anfrage von einem weiteren Kunden an welchen die Anlage weiterverkauft werden sollte.
Ich erhielt die Gelegenheit diese Anlage zu besichtigen und konnte dokumentieren, dass es sich um
die betreffende Anlage handelte die in Waldmüchen gestanden hatte.
Diese Anlage sollte zu einem Preis von ca. 700.000,-€ zwar erweitert verkauf werden.
Welche Optionen habe ich: Kann ich die Stadt Waldmünchen wegen Betrugs verklagen, kann ich verlangen, dass der Vertrag der Stadt mit Kunden mir offengelegt wird, kann ich den halben Verkaufspreis für die Anlage verlangen? .
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Um welche Art von Anlage handelte es sich. Warum hat die Stadt Waldmünchen eine Zahlung verweigert bzw. nicht vollständig geleistet. Stand die Lieferung der Anlage unter Eigentumsvorbehalt? Wann erfolgte die Lieferung (welches Jahr)?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-