So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei4you.
Kanzlei4you
Kanzlei4you, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 350
Erfahrung:  Berufserfahrung
92407155
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kanzlei4you ist jetzt online.

Heute habe ich bei der Renault-Kreditbank einen Kredit

Kundenfrage

Heute habe ich bei der Renault-Kreditbank einen Kredit beantragt weil ich ein Auto kaufen bzw finanzieren wollte. Mein Score war bisher immer einwandfrei bei 98,... % gependelt.
Nun lehnt die Renault-Kreditbank ab.
Als zahlender Schufa-Kunde habe ich sofort in meine Schufa-Auskunft-Online geschaut und siehe da: Da steht bei früheren Wohnadressen die Adresse meines Sohnes der Selbständig war und in die Insolvenz geraten ist.
Nun frage ich wie ich ich das ungerechtfertigte Bonitätsproblem aus der Welt schaffen kann. Leider habe ich einmal gehört das dies bei der Schufa sehr, sehr lange dauern kann.
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte/er Ratsuchende/er,
vielen Dank für Ihre Anfrage, in wenigen Minuten erhalten Sie die Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
RAin S. Fröhlic

Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 4 Monaten.

S​ehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich für Justanswer entschieden haben.

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Wenn bei der Schufa falsche Daten auf Ihren Namen gespeichert sind, dann haben Sie einen Löschungsanspruch der Schufa gegenüber. Sie sollten daher schriftlich und unter Fristsetzung auffordern, dass die entsprechenden Daten gelöscht werden. Legen Sie am besten eine Erklärung Ihres Sohnes anbei, dass er an der angegebenen Anschrift gemeldet war. Sollte der Eintrag nicht gelöscht werden, dann können Sie diesen Anspruch auch gerichtlich durchsetzen.

Für weitere Nachfragen können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Fröhlich

Rechtsanwältin

Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Frage weiter helfen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (Sterne oben rechts anklicken) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Fragestellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenfreie Nachfragen zu stellen. Setzen Sie einfach die Unterhaltung mittels der TextBox ganz unten fort.

Mit vielem Dank für die Nutzung von Justanswer

Susanne Fröhlich

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Nichts ahnend habe ich vor zwei Tagen einen KFZ Leasing-Kauf angegangen, habe mit meiner Hausbank abgesprochen das ich wegen der Anzahlung für ein Leasingfahrzeug mein Girokonto mit einigen Tausend Euro belasten werde und musste mir beim Autohändler sagen lassen das die Renault-Kreditbank den Leasingkauf ablehnt, wegen meines schlechten Schufa-Scorings, das durch eine unrechtmäßige Schufa-Meldung eines Mobilfunkanbieters wegen einem Streitfall, der bei meinem Rechtsan***** *****egt, dem bereits zwei mal widersprochen wurde, wobei die Forderung aber ohne Titel ist.
Da ich nun dringend ein KFZ brauchte, habe ich notgedrungen einen Gebrauchtwagen gekauft und meinen Girokonto-Dispo-Kredit bis zum Anschlag belastet. Das ist eine Situation die mich nun auch finanziell in Bedrängnis gebracht hat und obendrein zusätzliche Kosten verursacht. Zusätzlich habe ich noch einen Image-Schaden bei meiner Hausbank und meinem Autohändler hinnehmen müssen. Dieser unrechtmäßige Schufa-Eintrag hat mir erheblichen Schaden zugefügt.
Nach meiner Meinung hat das fordernde Unternehmen durch den veranlassten Schufa-Eintrag einen Missbrauch betrieben um über das Instrument der Schufa, Macht auszuüben und unrechtmäßigen Druck gegen mich aufzubauen.
Darin liegt nach meinem dafürhalten ein Tatbestand der Nötigung vor.
Meine Frage: Kann ich aus diesem Zusammenhang Schadenersatzansprüche geltend machen?
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 3 Monaten.

S​ehr geehrter Fragesteller,

bitte haben Sie Verständnis, dass es sich nun um eine weitere Frage handelt und nicht um eine Nachfrage. Sie haben zudem bislang keine Bewertung der zunächst gestellten Frage erteilt.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Fröhlich

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Es handelt sich hier um ein und den selben Fall. Lediglich meine Fragestellung ist etwas konkreter in die Situation hineingegangen.
Ich finde es sehr bedauerlich das ich für ca. 3,5 Zeilen (64 Worte und 8 Satzzeichen) € 44.- bezahlen musste und nun mit meiner erweiterten Frage abgeblockt werde.
Das ist mir leider zu kostspielig. Schade nur um die Zeit die ich darauf verwendet habe meine Frage zu formulieren.
Ich habe mit ihren Kollegen vor Ort bessere Erfahrungen gemacht.
Meine Sternchenberwertung mit Text werde ich Ihnen ersparen.