So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8710
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wir haben in spanien eine wohnung verkauftdavon wurden 3%

Kundenfrage

wir haben in spanien eine wohnung verkauftdavon wurden 3% vom verkaufspreis für etwaige steuern einbehalten ,obwohl alle kosten beglichen waren. wir warten jetzt schon 5 jahre auf rückzahlung von 4500€ ist das in spanien normal
freundliche grüße
alfred sauer
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Nein, das ist nicht normal.

Da die Vermögenstransaktion überschaubar war, dürfte der Einbehalt nicht länger wie 1-2 Jahre andauern.

Haben Sie einmal mit der zuständigen Finanzbehörde Rücksprache gehalten, was diese für die Erteilung einer Freigabeerkärung benötigt? Bzw. haben Sie die beauftragte Unternehmung gefragt, welche Unterlagen Sie für eine entsprechende Freigabe zur Erlangung der Freigabe übermitteln müssen?

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-