So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 780
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Nach dem Mittagessen hat es bei uns geklingelt zwei bekannte

Diese Antwort wurde bewertet:

Nach dem Mittagessen hat es bei uns geklingelt zwei bekannte Gesichter haben mich gefragt ob ich mal kurz rauskommen könnte daraufhin bin ich rausgegangen. Sie kam gleich zum Punkt und hat mich gefragt wie ich darauf komme auf ihren Namen per Internet Waschmaschinen zu verkaufen. Angeblich soll ich auf ihren Namen eine Homepage erstellt haben die Waschmaschinen zum Kauf anbietet es wurde auch schon ein Gewinn erzielt von ca 1000 € aber die Ware wurde nie versendet. Sie hatte der Polizei gesagt dass sie das Gefühl hat dass ich der Täter bin da ich ja schon wegen Betrug vorbestraft bin. Ich habe mich echt gewundert was man mir da vorwirft mit dieser Familie stehe ich aber schon lange im Streit. Sie wollte dann mein Handy sehen und da ich ja wusste das ist die Tat nicht begangen habe habe ich in mein Handy gezeigt und angeblich behauptet sie darauf etwas gefunden zu haben was natürlich vollkommen unsinnig ist.
Wir haben die Polizei gerufen und die Polizei hat gesagt,, sie schon wieder ". Also diesen Spruch haben wir es nicht zu mir gesagt sondern zu dieser Frau die mir diese Tat vorwirft sie hat den Sachverhalt der Polizei geschildert aber der Polizist
Dachte sich wohl was wir hier jetzt sollen.
Sie hat der Polizei erzählt oder behauptet was ich angeblich alles getan haben soll angeblich ein Fakeprofil erstellt ich würde mich Kindergarten aufhalten das morgens um 8 Uhr dann soll ich den belästigen und dann den anderen belästigen und so weiter. Der Polizist meinte dann warum haben wir das nicht Anzeige gebracht sie hat gesagt dass sie dies gemacht hat aber das Verfahren wurde immer wieder eingestellt
Was soll ich jetzt machen bzw welche Möglichkeiten habe Ich?

Sehr geehrter Fragesteller

Gerne beantworte ich Ihre Anfrage:

Sie müssen jetzt erst einmal gar nichts machen sondern Ruhe bewahren. Sie gelten nämlich als unschuldig, bis Ihnen was anderes bewiesen wird, und wenn es, wie Sie sagen, keine Anhaltspunkte gibt, um Ihnen was anzuhängen, dann sind Sie fein raus.

Wenn diese Leute wieder bei Ihnen vor der Tür stehen, brauchen Sie weich auf nichts einlassen. Die Diskussion und das Handy-zeigen war schon zuviel. Sie können verlangen, dass Sie von den Leuten in Ruhe gelassen werden und dass diese mit den Behauptungen aufhören. Wenn die sich nicht daran halten wollen, dann könnten Sie das sogar beim Gericht einklagen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Habe ich die Möglichkeit Strafanzeige zu erstatten

Das könnten Sie dann auch machen, wobei hier eine falsche Verdächtigung in Frage käme. Ich würde aber die oben dargestellten Sachen schon auch daneben verlangen wollen, weil die Anzeige alleine Ihnen erst mal nicht unbedingt weiter hilft - vielleicht wird sie sogar eingestellt und dann könnte die Gwege

Gegenseite triumphieren. Das gilt es doch zu vermeiden.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Könnten Sie mir bei der Formulierung des Strafantrag helfen in Form eines Vorschlages (Textverlauf)

Das kann ich Ihnen gerne im Rahmen eines so genannten Premiumservices anbieten.

RHGAnwalt und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wie weit sind sie?

Fertig. bitte teilen Sie Ihre Kontaktdaten mit. Dankeschön

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Senden Sie es mir über diese Plattform

Über die Plattform ist die Vertraulichkeit nicht gewährleistet, von daher bitte ich um Ihre Daten.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wir haben die Polizei gerufen und die Polizei hat gesagt,, sie schon wieder ". Also diesen Spruch haben wir es nicht zu mir gesagt sondern zu dieser Frau die mir diese Tat vorwirft sie hat den Sachverhalt der Polizei geschildert aber der Polizist Dachte sich wohl was wir hier jetzt sollen.Wie verstehen Sie diesen SatzWir haben die Polizei gerufen und die Polizei hat gesagt,, sie schon wieder "

Das sieht deswegen gut aus, weil die Frau offensichtlich polizeibekannt ist.

Gesendet. Müsste bei Ihnen angekommen sein. Dankeschön

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Könnten Sie das als Text senden

Ist doch Text - Word-Datei zum Öffnen.

Nochmals gesendet.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank
Jetzt brauche ich noch mal die Hilfe von ihnen bei der Formulierung, weil ich möchte der Polizei gerne die Vorgeschichte mitteilen, weil die ist echt gravierend

Wegen der Vorgeschichte schreiben Sie so, wie Sie es erlebt haben Das ist dann authentisch und klingt auch echt - ode Sie machen eine Aussage

Das, was wichtig ist, steht ja in meinem Teyt, der Rest dient dann der Verdeutlichung

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Das hat der Polizist zu der Frau gesagtAuf diese Zickerei habe ich kein BockDer Polizist ist rausgekommen dann hat er die gleich gesehen und meinte dann auch nein die schon wiederIch bin von ihn genervt und ich habe auch keine Lust zu diskutieren

Eben - lassen Sie das den Polizisten in die Akte schreiben - so laufen nun mal Ermittlungen

Machen Sie die Anzeige und noch eine Geschädigten-Vernehmung und dann passt das