So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7418
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich wurde 2012 zu je 30 Tagessätzen und 2014 zu je 40

Kundenfrage

ich wurde 2012 zu je 30 Tagessätzen und 2014 zu je 40 Tagessätzen verurteilt. Jetzt wurde ich vor kurzem zu 75 Tagessätzen verurteilt. Ich muss ein Führungszeugnis beantragen und meine Frage ist ob diese delikte drin stehen. LG

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Im Detail kommt es auf die jeweiligen Fristen an, wann die Eintragung im Jahr 2014 und 2017 erfolgt ist.

Da im Jahre 2012 und 2014 Eintragungen in das Zentralregister erfolgt sind, tauchen diese auch im Führungszeugnis auf. Die Löschungsfrist von Strafen unter 90 Tagessätzen belaufen sich auf 3 Jahre, vgl. § 34 BZRG.

Wenn Sie nunmehr im Jahre 2017 wiederum verurteilt wurden, ist davon auszugehen, dass alle Verurteilung dort auftauchen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-