So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29123
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

ich möchte eine Abmahnung an ein Online Unternehmen senden

Kundenfrage

ich möchte eine Abmahnung an ein Online Unternehmen senden, welches nach Stornierung (4 Wochen her) immer noch nicht den Betrag erstattet hat.Soll ich das über einen Anwalt machen, sodass die Abmahnung aussagekräftiger ist und wenn ja was würde das kosten?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Den ersten Schritt sollten Sie selbst unternehmen und der Gegenseite eine feste Frist für die Erstattung des Betrages setzen (Beispiel: 14 Tage ab Briefdatum) erst nach Verstreichen der Frist sollten Sie einen Anwalt beauftragen. Der Grund liegt darin, dass wenn die Gegenseite in Verzug gesetzt wurde und sich in Verzug befindet, diese auch die Rechtsverfolgungskosten übernehmen muss (§ 286 BGB).

Sie können dann die Anwaltskosten von der Gegenseite ersetzt verlangen.

Die Kosten des Anwaltes richten sich nach dem Gegenstandswert, also der Höhe Ihrer Rückforderung.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Herr Hans-Geord Schiessl,ich habe bereits per Email eine Frist gesetzt, diese ist nun verstrichen.Wenn ich nun einen Anwalt mit einschalte werden die dadurch entstandenen Kosten von dem Händler erstattet?Danke für ihre schnelle Antwort!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

in der Tat. Nach § 286 BGB ist der Händler verpflichtet die Anwaltskosten als den Ihnen entstandenen Schaden zu ersetzen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das war es schon, Danke.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Gerne. Über eine Positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!