So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28901
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Frage 1: Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Kundenfrage

Frage 1: Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins unserer Schule fand in den letzten Jahren stets Mitte bis Ende November an. Für dieses Jahr ist mir noch keine Einladung zugegangen. Gibt es einen Zeitraum, zu dem spätestens die Versammlung abgehalten werden muss?
Frage 2: Ist der Vorstand gegenüber einem Mitglied auf dessen Ersuchen hin auskunftspflichtig hinsichtlich Mitgliederverzeichnis, Konten des Vereins, Vorstandssitzungsprotokollen und Namen der Kassenprüfer?
Vielen Dank!
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zu Ihrer ersten Frage: Das Gesetz (§ 32 BGB) sieht keinen Zeitraum vor in dem die Mitgliederversammlung längstens abgehalten werden muss. In der Regel finden sich allerdings in den Vereinssatzungen vorschriften wann und in welchem Abstand Versammlungen abgehalten werden müssen.

Zu Ihrer zweiten Frage:

Der BGH billigt kraft Mitgliedschaftsrechts ein Recht auf Einsicht in die Bücher und Urkunden eines Vereins einschließlich der Mitgliederliste zu. Dies gilt jedenfalls, wenn und soweit ein berechtigtes Interesse des einsichtnehmenden Mitglieds besteht (NZG 2011, 56). Das Vereinsmitglied hat insoweit auch einen Anspruch auf Benennung der Namen der Kassenprüfer.

Ein allgemeines Einsichtsrecht in die Konten des Vereins besteht dagegen nicht. Der Auskunftsanspruch des Vereinsmitglieds ist auf die Hauptversammlung beschränkt (KG, Urteil vom 17. 12. 1998 - Kart U 3669/98 ).

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

?