So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17611
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich bin mit meinem Auto gegen einen Sichtschutz unsere

Kundenfrage

Ich bin mit meinem Auto gegen einen Sichtschutz unsere Nachbarn gefahren. Dadurch ist ein minimaler Schaden an der Lackierung entstanden. Dieser soll nun ausgebessert werden. Leider sollen wir laut unserer Auto-Haftpflichtversicherung Schäden bis 900 € selber tragen. Jetzt liegt uns ein Angebot (200€) des Handwerks unserer Nachbarn vor. Dieses Angebot ist sehr undetailliert. Ich kann nicht ersehen ob noch Fahrtkosten, an Mischung des Lackes oder sonstige Kosten dazukommen. Was kann ich tun? Habe ich das Recht noch ein anderes Angebot einzuholen oder mir das Angebot aufsplitten zu lassen? Oder muss ich es so hinnehmen? Vielen Dank für Ihre Mühen im Voraus! ***

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage

Selbstverständlich haben Sie das Recht zu erfahren, was das Angebot genau beinhaltet und können auch selbst ein Angebot erholen.

Denn der Nachbar hat Ihnen gegenüber eine Schadensminderungspflicht aus § 254 BGB

Das heiß er muss den Schaden so gering als möglich halten und kann auch nicht das erst beste Angbeot nehmen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Muss ein Originalzustand der Sichtschutzwand wieder hergestellt werden? Und was tun wir, wenn der Handwerker ohne unsere Zustimmung, aber mit Zustimmung unserer Nachbarn Reparatur durchführt?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender , es muss der Originalzustand hergestellt werden , mit einem Abzug neu für alt . Wird ohne Ihre Zustimmung repariert und wäre es billiger gegangen müssen Sie nur den geringeren Betrag zahlen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wenn es in dem Angebot steht, dass man den Orginalzustand nicht mehr herstellen kann, was dann?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wenn sich der Nachbar damit zufrieden gibt ist das okAnsonsten neue Wand mit Abzug neu für alt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wie definiert man den Orginalzustand? Was ist wenn die Sichtschutzwand komplett demontiert werden muss um den Orginalzustand wieder herzustellen, steht das dann noch zur Relavation zum entstandenen Schaden?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

So wie der Zustand vorher war

Man sieht doch kaum etwas

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Das ist der jetzigen Stand :( Leider sind unser Nachbarn, im Gegenteil zu uns sehr gut gestellt und alles ist immer gleich „Sonderanfertigung“. Wir wissen einfach nicht mehr wie wir uns am besten Verhalten. Wir haben eh schon so viele Kosten am Auto gehabt... können sie uns sagen, wie wir jetzt weiter vorgehen sollen? Tut mir leid, das ich so detailliert werde... Aber wir sind total verunsichert
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich versteheSie müssen das ja nicht zahlenNehmen Sie einen Abzug neu für alt vor
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wer bestimmt den „alt“-Wert. Die Wand wurde erst vor einem Jahr errichtet, aber nicht fertig gestellt... so ein Ärger und das vor Weihnachten
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sie nehmen die normale Lebensdauer , Zb 10 Jahre und machen entsprechende Abzüge , hier 1/10
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende, ich bin für sie umfangreich tätig geworden. Ich habe mir kostenlos für Sie Briefe angesehen, ich habe mir Bilder angesehen. Darf ich fragen, wieso ich für meinen Zeitaufwand und für meine Mühe nicht einmal bezahlt werden soll? Sie haben bis jetzt noch nicht positiv bewertet so dass ich für Sie kostenlos arbeiten musste