So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 878
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Zwangsräumung ohne titel ich habe eine zwangsräumung wegen

Kundenfrage

Zwangsräumung ohne titel
ich habe eine zwangsräumung wegen nicht bezahlter miete leider hat das jobcenter zu lange gebraucht um die rückstände zu zahlen jetzt wurde die wohnung zwangsgeräumt jedoch bestand nur ein räumungs titel gegen mich namentlich nicht gegen meine ex lebensgefärtin die einen unter mietvertrag von mir erhalten hat wir haben ein gemeinsames kind die hausverwaltung wusste davon das sie bei mir lebt und ich eine andre lebensgefärtin habe und hat ihr eine wohnungsgeber bescheinigung ausgesstelt ich bin der haupt mieter meine frage ist jetzt ich bin zur zeit bei meinen bruder und sie bei ihrer mutter musste der titel nicht gegen beide sein da sie auch wohnraum benutzte und dort gemeldet ist und äuserlich zu sehen ist das sie dort lebte wie gesagt nicht verheiratet ex partnarin doch untermietvertrag und wohnungsgeber bescheinigung von der hausverwaltung darf sie jetzt zurück in der wohung obwohl die schlösser ausgetauscht worden sind berliner räumung
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage:

Leider muss ich Ihnen sagen, dass das bestehende Untermietverhältnis im Zusammenhang mit Ihrem Mietverhältnis keine Rolle spielt. Sie, beziehungsweise Ihre Lebensgefährtin und das Kind kommen daher nicht deswegen wieder in die Wohnung, weil Sie einen Untermietvertrag abgeschlossen hatten.

Weil Sie der alleinige Vertragspartner Ihres Vermieters waren, reicht der Räumungstitel gegen Sie aus.

Es ist im Gegenteil sogar so, dass Sie eigentlich der Ex-Lebensgefährtin zum Schadenersatz verpflichtet sind, weil Sie wegen der Räumung Ihrer Verpflichtung aus dem Untermietvertrag nicht nachkommen können.

Es ist nicht anders, wie wenn sie keinen Untermietvertrag gehabt hätte und bei Ihnen gelebt hätte, es braucht nicht jeder, der in der Wohnung lebt, einen Mietvertrag, leider.

Der Untermietvertrag hat zwar den Vorteil, dass man gegenüber dem Jobcenter angeben kann, keine Bedarfsgemeinschaft zu bilden, ist aber in solchen Fällen wie dem Ihrigen extrem gefährlich, weil sie Ihnen deswegen sogar Schwierigkeiten machen könnte.

Ich bedauere, dass ich Ihnen hier keine bessere Antwort geben kann, vielleicht wäre im Rahmen der Kündigung und des gerichtlichen Verfahrens vielleicht noch was zu retten gewesen, aber jetzt kann gegen Sie vollstreckt werden.

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
was heist folgendes ??
jeder anwalt sagt was andres jetzt bin ich ein wenig unsicher„gegen einen Untermieter die Räumungsvollstreckung nicht aufgrund des gegen den Hauptmieter ergangenen Titels betrieben werden kann. Denn gemäß § 750 Abs. 1 Satz 1 ZPO kann die Zwangsvollstreckung nur gegen eine Person begonnen werden, die im Titel und in der Vollstreckungsklausel als Schuldner bezeichnet ist. Gewährleistet wird damit, daß staatlicher Zwang nur zur Durchsetzung eines urkundlich bereits ausgewiesenen Anspruchs erfolgt, und zwar für und gegen die im Titel genannten Personen“.falls eine andere Person als der Mieter, wie bspw. der Ehegatte, Lebenspartner, Untermieter oder ein gar gänzlich unbekannter Dritter die Wohnung öffnet und dem Gerichtsvollzieher mitteilt, er wohne auch in der zu räumenden Wohnung. Der Gerichtsvollzieher kann grundsätzlich nämlich nur gegen im Urteil benannte Besitzer vollstrecken, sprich räumen.
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 10 Monaten.

das ist ja ein anderer Fall.

Grundsätzlich kann nicht gegen den Untermieter vollstreckt werden, gegen Sie aber schon. Sie sind deswegen nicht von der Zwangsräumung geschützt. Somit muss der Untermieter seine Rechte gegebenenfalls gegen Sie geltend machen, das habe ich am Anfang schon geschrieben.

Die Untermieterin kann sich dagegen wehren, dass ihr Besitzrecht gestört ist, Sie können da aber als betroffener Mieter nichts machen.

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
also kurz gesagt ich muss mir eine neue wohnung suchen und sie darf ohne weiteres in die wohnung jederzeit zurück weil gegen sie keine vollsträkung aber die schlösser wurden getauscht vom gerichtsvollzier macht sie sich nicht strafbar damit wenn sie in die wohnung zurück geht sie haben mir bis jetzt ausführlich geholfen sie sind ein guter nach dieser antwort werde ich sie nartürlich bewerten danke ***** *****
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 10 Monaten.

Genau, Sie müssen sich jetzt schnellstens eine Wohung suchen und darauf hoffen, dass sie hier keine Welle macht und Sie in Ruhe lässt....

Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 10 Monaten.

ich wünsche Ihnen alles Gute !!!

Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 10 Monaten.

Bitte nehmen Sie noch die Bewertung vor