So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17635
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Kündigung während der Probezeit ausgesprochen am 12.10.17

Kundenfrage

Kündigung während der Probezeit ausgesprochen am 12.10.17 zum 26.10.17.
Im Arbeitsvertrag ist eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende vereinbart.
Müsste die richtige Kündigung dann nicht zum 30.11.2017 lauten?
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wann ist Ihnen die schriftliche Kündigung zugegangen?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Ist denn eine Probezeit vereinbart?

Wennja mit welcher Kündigungsfrist?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Probezeit von drei Monaten wurde vereinbart.
Die einzige Kündigungsfrist die im Arbeitsvertrag steht ist 4 Wochen zum Monats.
Keine gesonderte Kündigungsfrist für die Probezeit.
Kündigung erhalten per Post am 14.10.17.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für den Nachtrag

Leider ergibt sich die Kündigungsfrist für die Proebzeit aus dem Gesetz, also aus § 622 BGB

Dort steht, dass sie zwei Wochen beträgt , § 622 BGB

Das muss also nicht noch einmal eigens vereoinbart werden.

Die Kündigung ist leider fristgerecht

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

. Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Auch wenn es schriftlich nicht fixiert wurde mit den zwei Wochen?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Das spielt keine Rolle, denn es steht ja so im Gesetz

Was nicht im Arbeitsvertrag steht wird durch das Gesetz ergänzt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Und dass ich die Kündigung erst am 14.10.17 erhalten zum 26.10.17.
Sind ja dann keine zwei Wochen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Das ist richtig.

Dann wäre der richtige Kündigungsgtermin der 28., da es immer auf den Zugang ankommt

Um das geltend zu machen, muss entweder der Arbeitgeber zustimmen und einverstanden sein, oder aber Sie müssen sich zur Rechtsantragsstelle des Arbeirsgerichts begeben und Kündigungsschutzklage wegen der nicht eingehaltenen Frist machen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfe?

Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um positive Bewertung

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer