So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4667
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Mal angenommen, man hat vor 3,5 Jahren eine Vorstrafe zu 120

Kundenfrage

Mal angenommen, man hat vor 3,5 Jahren eine Vorstrafe zu 120 Tagessätzen bekommen. Diese ist bereits aus dem Führungszeugnis getilgt. Jedoch nicht aus dem Bundeszentralregister, da hier eine Verjährungsfrist von 10 Jahren gilt. Jetzt meine Frage: Steht diese aus dem Führungszeugnis getilgte Vorstrafe dem Vorhaben entgegen, in Zürich eine Arbeitsstelle anzunehmen und dann auch dort wohnen zu wollen? Wie verhält man sich beim Antrag zur Aufenthaltsbewilligung? Kann man die Frage auf Vorstrafen mit NEIN beantworten oder gelten hier als Maßgabe für eine ehrliche Antwort die Einträge im Bundeszentralregister?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ergänzung: Im Falle einer deutschen Staatsbürgerschaft.
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr enttäuschend dieser Service bisher! Wenn ich telefonieren hätte wollen, hätte ich hier keine Frage gestellt.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie dürfen die Frage auf Vorstrafen mit Nein beantworten. Ein Verurteilter darf sich als unbestraft bezeichnen, wenn es keinen Eintrag im Führungszeugnis gibt oder dieser zu tilgen wäre (§ 53 Abs. 1 BZRG).

Und auf die im Bundeszentralregister gespeicherten Einträge hat ein Arbeitgeber in Zürich keinen Zugriff. Gleiches dürfte für die Schweizer Behörden beim Antrag auf Aufenthaltsbewilligung gelten. Die Behörden haben keinen Zugriff auf das Bundeszentralregister.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.