So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18139
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich habe einen gewerblichen Mietvertrag ,welcher auf 3 Jahre

Kundenfrage

Ich habe einen gewerblichen Mietvertrag ,welcher auf 3 Jahre befristet ist unterschrieben. Muss ich 3 Jahre Miete zahlen ,auch wenn ich vorher den Mietvetrag kündigen möchte? Gibt es Gründe zB. schlecter Umsatz ,Krankheit die mir eine vorherige Kündündigung ermöglichen? Mitmeinem zukünftigen Mitarbeiter habe ich mich zerstritten .Alleine ist mein Vorhaben nicht umsetzbar! Ich bin in das Objekt noch garnicht eingezogen ,habe aber bereits 300 Euro Kaution bezahlt ,das Mietverhältni soll im Januar 2018 beginnen .

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchende,

Vielen Dank für die freundliche Anfrage. Einen Vertrag, die man unterschrieben hat muss man einhalten.

Sie sind also grundsätzlich drei Jahre an den Vertrag gebunden.

Kündigen können Sie nur dann wenn ein Grund vorhanden ist der aber in der Sphäre des Vermieters liegen muss. Wenn sie selbst krank sind, oder schlechten Umsatz haben dann ist dies in ihrer eigenen Sphäre.

Das einzige was möglich ist, ist dass Sie einen Nachmieter stellen, der mit Ihnen aber finanziell vergleichbar sein muss.

Sie können auch einen Untermieter nehmen , Hier muss der Vermieter zustimmen