So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3280
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Ich bin seit 10'2015 bei einem Unternehmen im Bereich

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin seit 10'2015 bei einem Unternehmen im Bereich Airline Catering in der Zulieferung tätig. Im Bereich des Frankfurter Flughafens tätig. Das Unternehmen ist an mehreren Standorten tätig aber in Frankfurt sind es 2 Mitarbeiter.

Da wir nur 2 Mitarbeiter in FFM sind, ergibt sich die Situation, wenn der eine 2 Tage frei hat, muss der andere Doppelschichten arbeiten. Was heißt von 4 Uhr - 22 Uhr alle anfallenden Flüge anliefern, von der Küche zum Flughafen, Dinge besorgen, Wartezeiten zwischen den Flügen, ständige Erreichbarkeit übers Diensthandy, besondere Wünsche erfüllen.
Diese Doppelschichten fallen auch an wenn der andere im Urlaub ist nur, daß es dann 7 Tage die Woche sind ohne freie Tage.

Mein Chef ist der Meinung das die Zeit zwischen den Flügen, als Pause zu sehen ist und man daher praktisch nie auf 8 Stunden kommt, selbst wenn man von 4 - 22 Uhr am Arbeiten, fahren und Einkaufen ist.

Ich bekomme ein Festgehalt, er zahlt keine Zuschläge für nichts, Sonntagsarbeit, Feiertage, Schichtdienst, etc.. Auch die Überstunden die angefallen sind bezahlt er nicht. Auch die Überstunden die durch die ständigen Doppelschichten anfallen bezahlt er nicht.

Was kann ich tun?

Ich bin seit 10'2015 bei einem Unternehmen im Bereich Airline Catering in der Zulieferung tätig. Im Bereich des Frankfurter Flughafens tätig. Das Unternehmen ist an mehreren Standorten tätig aber in Frankfurt sind es 2 Mitarbeiter.
Da wir nur 2 Mitarbeiter in FFM sind, ergibt sich die Situation, wenn der eine 2 Tage frei hat, muss der andere Doppelschichten arbeiten. Was heißt von 4 Uhr - 22 Uhr alle anfallenden Flüge anliefern, von der Küche zum Flughafen, Dinge besorgen, Wartezeiten zwischen den Flügen, ständige Erreichbarkeit übers Diensthandy, besondere Wünsche erfüllen.
Diese Doppelschichten fallen auch an wenn der andere im Urlaub ist nur, daß es dann 7 Tage die Woche sind ohne freie Tage.
Mein Chef ist der Meinung das die Zeit zwischen den Flügen, als Pause zu sehen ist und man daher praktisch nie auf 8 Stunden kommt, selbst wenn man von 4 - 22 Uhr am Arbeiten, fahren und Einkaufen ist.
Ich bekomme ein Festgehalt, er zahlt keine Zuschläge für nichts, Sonntagsarbeit, Feiertage, Schichtdienst, etc.. Auch die Überstunden die angefallen sind bezahlt er nicht. Auch die Überstunden die durch die ständigen Doppelschichten anfallen bezahlt er nicht.
Was kann ich tun?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich darf ihre Fragen summarisch wie folgt kurz beantworten:

Sofern Sie sich bereit halten, nur zu den Zeiten der Flüge zu arbeiten, dürfte es sich hier zunächst nicht um reine Freizeit handeln, sondern gegebenenfalls auch um Bereitschaft Zeit, bzw. doch tatsächliche Arbeitszeit, wenn sie hier andere Aufgaben erledigen, insbesondere im Hinblick auf ihre weitere Frage und die dort aufgeführten Tätigkeiten.

Insofern dürften hier durchaus Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz denkbar sein und auch entsprechende Überstundenvergütung anfallen.

Auch die Arbeitsverträge, die Sie in der anderen Frage dargestellt haben, sind diesbezüglich sehr dünn und es dürfte ein Anspruch auf Überstundenvergütung vorliegen.

Gelten bei Ihnen Tarifverträge?

Sie sollten daher die entsprechenden Überstunden und weitere mögliche Vergütungen gegenüber dem Arbeitgeber geltend machen und gegebenenfalls gerichtlich durchsetzen. Bei den Überstunden ist es besonders wichtig, dass diese angeordnet worden sind und von Ihnen auch dokumentiert und nachgewiesen werden können.

Zuschläge erhalten Sie nur dann, wenn diese vertraglich vereinbart worden sind oder eine entsprechende Tarifvertrag bezüglich dieser besteht.

Ich hoffe, dass ich ihre Frage zunächst hilfreich beantwortet habe und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Joachim,es ist ein hin und her fahren zwischen Küche, Flughafen und Besorgung und warten zur Übergabe. Warten bei Verspätung, Besorgung.Wenn der Arbeitgeber einen Doppelschichten in den Schichtplan einträgt sind ja Überstunden einkalkuliert?Eigentlich dürfte ich nicht mehr als 10 Stunden am Tag arbeiten. Und zwischen Anfang und Ende müssten auch 11 Stunden liegen. Wie weit zurück kann mein Anspruch gehen? Gibt es eine Frist zwecks Anspruch bei Überstunden?Vielen Dank.

Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis verjähren in drei Jahren, allerdings gibt es in Ihrem Arbeitsvertrag möglicherweise eine Verfallklausel. Daher könnten Sie möglicherweise nur nach den dort angegebenen Fristen Ansprüche geltend machen, sofern diese Verfallklausel wirksam ist.

Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3280
Erfahrung: Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.