So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Schulte.
Bernhard Schulte
Bernhard Schulte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 486
Erfahrung:  Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen! Gerne helfe ich Ihnen bei Ihrem Anliegen.
98302842
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Bernhard Schulte ist jetzt online.

Guten tag mein bruder hatte in einem gespräch wo er uns mal

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten tag mein bruder hatte in einem gespräch wo er uns mal wieder besucht hatte wo es auch mal wieder um das unvermeidliche ging uns gesagt das wenn es denn mal so weit ist und es was zum teilen gibt wir das auch machen sollen. Was wir dann auch so gemacht haben. nun bekam ich post von einer Anwätin das ich das geteilte geld wieder zurückzahlen soll da ich nicht der Haupterbe in der reihenvolge bin. Was nun?

Einen schönen guten Tag,

mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Geben Sie mir bitte einen Moment, damit ich Ihre Frage beantworten kann. Ich komme gleich auf die Sache zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt

Können Sie den Sachverhalt noch näher konkretisieren? Wer ist verstorben? Liegt ein Testament des Verstorbenen (Erblasser) vor? Wer ist alles Erbe?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
mein bruder ist verstorben es gibt kein schriftliches testanemt erbe ist seine tochter und ich

Testamente müssen entweder komplett handschriftlich oder notariell verfasst sein. Ein "mündliches" Testament ist unwirksam.

Nach Ihren Angaben, existiert hier kein Testament, so dass die gesetzliche Erbfolge gilt. Danach erben die Abkömmlinge als Erben der 1. Ordnung des Erblassers, also alleine die Tochter. Als Geschwisterteil erben Sie hier leider nichts. Geschwister gehören zu Erben der 2. Ordnung, wenn kein Erbe der 1. Ordnung vorhanden ist. Das ist hier aber gerade nicht der Fall. Hier erbt die Tochter des Erblasser das gesamte Vermögen alleine.

Daher werden Sie etwaige Aufteilungen zwischen Ihnen und der Tochter Ihres Bruders in der Tat leider an die Tochter herausgeben müssen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Gerne eine kurze konkrete Rückfrage. Wenn Sie weitergehende Fragen haben, kann ich Ihnen gerne ein Angebot zu einem Premium Service (z.B. Telefonat etc.) anbieten. So können Rück- und Verständnisfragen einfacher und schneller geklärt werden. Geben Sie mir einfach kurz hierzu Bescheid. Ansonsten würde ich mich über eine Bewertung von 3-5 Sternen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
danke ***** ***** ich mir auch schon ich hatte die hoffnug das es eventuel grundsatzurteile gibt aber leider nicht. man sollte da das erbrecht wohl mal endern da zu einer famielie wohl nicht nur die kinder sonder auch alle näheren verwanden gehören. das komische ist das wenn schulden da sind die schulner weirter in der erbfollge nach unten gehen können wenn das erbe von oben her ausgeschlagen wurde. noch eine frage hätte ich. ich habe bei der aufteilung geld was ich ihr zuvo geborgt und bis dahin nicht zurückerhalten habe sowie aufwendungen für das entrümbeln (mietfahrzeug),renovieren farbe habe abgezogen das darf ich aber doch behalten das kam auch von meinen privaten konto.

Wenn Sie hier nachweisbare Kosten für Verpflichtungen, die der Erbe zu tragen hat, gehabt haben, können Sie diese Kosten vom Erben erstattet verlangen.

Über eine Bewertung von 3-5 Sternen würde ich mich nun freuen.

Bernhard Schulte und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.