So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37911
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben ein Problem mit unserem Imbisswagen. Mein Mann hat diesen zur Reparatur nach Hanau in eine Werkstatt gebracht. Nun wollte er ihn abholen. Doch der Inhaber der Werkstatt sagte,das er das Fahrzeug verschrotten lassen hat.
Was können wir dagegen tun? Er hat uns nicht darüber informiert.
Könnten wir einen Termin bei Ihnen vereinbaren?
Mfg
Ibraimi

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Aus welchem Grund hat der Inhaber der Werkstatt den Wagen denn verschrotten lassen - hat er dies näher begründet?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
ich habe das Fahrzeug zur Reparatur gebracht. Die Kosten hierfür sollten 280€ betragen.Der Inhaber gab an,das er sich melden würde, wenn das Fahrzeug fertig ist.Nach einiger Zeit rief ich dort an da hieß es immer,das es noch dauert. Mittlerweile sind ca. 2 Jahre vergangen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie meine Antwort erhalten?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Sie haben unter den gegebenen Umständen einen Schadensersatzanspruch gegen den Inhaber der Werkstatt, denn es liegt eine Eigentumsverletzung vor, die zum Schadensersatz verpflichtet (§§ 823, 249 BGB).

Sie können daher den Wert, den der Wagen hatte, als Schadensersatz einfordern.

Fordern Sie den Inhaber der Werkstatt daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zum Schadensersatz auf. Setzen Sie ihm hierzu eine Frist von 7-10 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie an, dass Sie nach Ablauf der Frist einen Anwalt einschalten werden, der Ihre Ansprüche durchsetzt.

Verbinden Sie dies mit dem Hinweis, dass er die dann anfallenden Kosten für den Anwalt als Verzugsschaden ebenfalls tragen muss.

Sollten Sie keine Nachfrage(n) haben ("Dem Experten antworten"), so geben Sie bitte abschließend Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie rechts oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, denn nur dann bezahlt der Portalbetreiber Justanswer den Experten.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.