So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17297
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Wir haben eine Spezial-Strafrechtsschutzerversicherung, die

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben eine Spezial-Strafrechtsschutzerversicherung, die auch eine Kautionsstellung im Strafverfahren abdeckt. Für das Strafverfahren liegt eine Deckungszusage der Versicherung vor. Aus einer angeordneten Untersuchungshaft konnte eine Haftverschonung gegen Kautionszahlung und Auflagen erreicht erreicht werden. Der Geschwindigkeit wegen wurde die Kaution von Verwandten schnell überwiesen. Bei dem anschliessenden Versuch der Inanspruchnahme der Rechtsschutzversicherung auf die Kautionsstellung verweigert die REchtsschutzversicherung die Stellung der Kaution, da das Ziel Haftvermeidung ja bereits erreicht sei und die Versicherung nur dann zahlen würde, wenn die Kautionsstellung der Haftvermeidung diene.
Daraus zwei Fragen:
a) Ist das rechtens oder hätte die Versicherung die Kaution "ablösen" müssen, sodass der Verwandte seine zurück bekommt?
b) Der Verwandte braucht jetzt das Geld. Wenn der Staat die Kaution zurück zahlt, wandere ich ja wieder in U-Haft. Dann wäre die Versicherung ja wieder zur Leistung verpflichtet - nach eigener Definition. Aber das kann doch nicht im Sinn der SAche sein, dass man WEGEN der Rechtsschutzversicherung ins Gefängnis einwandern muss, um dann wieder rauszukommen?
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Zu Ihren Fragen im Einzelnen:

a) Ist das rechtens oder hätte die Versicherung die Kaution "ablösen" müssen, sodass der Verwandte seine zurück bekommt?

Das kommt auf die Versicherungsbedingungen an. Prinzipiell kann die Versicherung jedoch mit Ihrer Argumentation richtig liegen. Das Ziel der Haftvermeidung ist erreicht.

b) Der Verwandte braucht jetzt das Geld. Wenn der Staat die Kaution zurück zahlt, wandere ich ja wieder in U-Haft. Dann wäre die Versicherung ja wieder zur Leistung verpflichtet - nach eigener Definition. Aber das kann doch nicht im Sinn der SAche sein, dass man WEGEN der Rechtsschutzversicherung ins Gefängnis einwandern muss, um dann wieder rauszukommen?

Hier können Sie die Versicherung bei den eigenen Ausführungen festmachen. Kontaktieren Sie die Versicherung und teilen dieser mit, dass der Kautionssteller seine finanziellen Mittel benötigt und daher die Kaution zurückzieht bzw. einfordert.

In diesem Fall entsteht wiederum die von der Versicherung beschriebene Situation mit dem Ziel der drohenden Haftvermeidung, welche die Versicherung nun durch Kautionsstellung zu sichern hat.

Wenn so vorgegangen werden soll, sollten Sie dies zuvor mit der Versicherung abklären und diese sollte Ihnen die Deckungszusage für Ihren Fall schriftlich erteilen. Nicht dass Sie ggf. tatsächlich in Haft müssen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17297
Erfahrung: Rechtsanwalt
RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.