So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26398
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Risiko-Lebensversicherung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe eine Risiko-Lebensversicherung abgeschlossen, die mein Haus im Falle meines Todes absichern soll. Derzeit ist mein Mann als Begünstigter eingetragen. Dieser befindet sich allerdings seit ca 2 Jahren im Isolvenzverfahren und würde das ausgezahlte Geld entsprechend nicht bekommen / respektive beinanhe die gesammte Summe würde sich der Insolvenzverwalter einverleiben um Schulden meines Mannes zu tilgen, mit denen ich aber nichts zu tun habe- mein Haus muss noch 10 Jahre abbezahlt werden und auch das könnte er ohne mich nicht halten. Außerdem werden wir uns höchst wahrscheinlich scheiden lassen; mein Haus soll er aber auf jeden Fall bekommen ("Versprochen ist Versprochen"). Wie kann ich also das Geld aus der Risikiolebensversicherung im Falle meines Todes so einsetzen, dass er das Haus behalten kann?
Dankeschön

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn Sie Ihren Ehemann als Bezugsberechtigten einsetzen, würde die Versicherungsleistung in der Tat zur Insolvenzmasse gezogen werden.

Sie können daher die Versicherungsleistung nur dem Zugriff des Insolvenzverwalters entziehen, indem Sie einen Dritten als Begünstigten einsetzen - wie von Ihnen bereits angedacht.

Hierbei kann sodann vertraglich vereinbart werden, dass die Versicherungsleistung auf ein einzurichtendes Treuhandkonto eingezahlt und bestimmungsgemäß (etwa Immobiliendarlehenstilgung)von dem Begünstigten verwendet wird.

Ein solches Treuhandkonto würde dann auf den Namen des Bezugsberechtigten lauten, und dieser wäre auf der Grundlage der vertraglichen Vereinbarungen verpflichtet, das Geld ordnungsgemäß zu verwalten.

Um für den Treuhänder einen finanziellen Anreiz zu bieten, die Verwaltung des Vermögens zu übernehmen, kann in dem Vertrag zudem vereinbart werden, dass dem Treuhänder ein näher festzusetzende (jährliche) Vergütung zustehen soll.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüttemann,

danke für die schnelle Antwort. Da mein Bekannte die oben angegebenen moralischen Bedenken äußerte, fällt er als "Direkt-Lösung" aus. Aus Ihrer Antwort ergibt sich für mich allerdings eine Idee: Besteht die Möglichkeit, dass dieser "Dritte" ein Notar ist, der dann den für die Hausabzahlung benötigten Betrag dem Treuhandkonto zuführt und den Restbetrag einer Person X zuführt? Sonst bleibt wohl mein eigener erster Gedanke ***** ***** habe durch Sie die Bestätigung, für die ich mich hier recht herzlich bedanke.

Sabine Meerhoff

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, das kann selbstverständlich auch ein Notar für Sie leisten: Die Versicherungsssumme würde sodann auf ein entsprechendes Notaranderkonto - dies ist ein Treuhandkonto - überwiesen werden, und der von Ihnen eingesetzte Notar könnte dann gemäß den vertraglichen Übereinkünften das Vermögen verwalten.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.