So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Spitz.
RA Spitz
RA Spitz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 446
Erfahrung:  Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht, M.A. (Kriminologie und Polizeiwissenschaft)
91771857
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Spitz ist jetzt online.

Wenn eine Baufirma, um Aufwand und Kosten zu sparen, bewusst

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn eine Baufirma, um Aufwand und Kosten zu sparen, bewusst ein mangelhaftes Gewerk abliefert,. erfüllt das auch einen Straftatbestand.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

in Beantwortung Ihrer Frage (“Wenn eine Baufirma, um Aufwand und Kosten zu sparen, bewusst ein mangelhaftes Gewerk abliefert,. erfüllt das auch einen Straftatbestand.”) möchte ich Ihnen Folgendes mitteilen:

Wenn der Unternehmer seinen Auftraggeber bei der Erstellung des Gewerkes absichtlich getäuscht hat, erfüllt dies den Straftatbestand des Betruges. Betrug ist geregelt n § 263 Strafgesetzbuch.

Sollten Sie noch Rückfragen haben, so bitte ich um Nachricht.

Ansonsten bitte ich Sie höflich, eine Bewertung meiner Antwort abzugeben.

Dies ist erforderlich. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Spitz M.A.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Gibt es dafür eine Verjährungsfrist, ich habe diesen Sachverhalt erst nach ca. 2 Jahren festgestellt.

Vielen Dank für Ihre Rückfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Bei Betrug gilt eine Verjährungsfrist von fünf Jahren.

Bitte vergessen Sie nicht, die erbetene Bewertung meiner Antwort abzugeben. Vielen Dank!

RA Spitz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.