So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6948
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich bin Frührentner mit ca.550 Euro Nettorente und450 Euro

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Frührentner mit ca.550 Euro Nettorente und450 Euro Pflegegeld. Meine Lebensgefährtin ist berufstätig. Wir haben ein gemeinsames Kind von 5 Jahren. Wir möchten ein Haus im Wert von 36500 Euro erwerben und würden beide im Grundbuch stehen. Mit meiner früheren Lebensgefährtin habe ich 2 17 jährige Kinder und ein 13jähriges Kind.
Kann das Jugendamt wegen frühereUnterhaltsvorschusszahlungen oder das Hartz4 'Amt Probleme machen?Teilungsversteigerung etc?Kann die Ex irgendwelche Forderungen stellen?
Kann ich in dem noch abzuschliessenden notarvertrag irgendwas einbauen,dass mein Teil des Hauses meinem 5jährigen Sohn zusteht?Danke ***** ***** Ihre Auskunft

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Wenn Sie eine bezahlte (also nicht finanzierte) Immobilie zu Eigentum erwerben, also mit im Grundbuch stehen, dann kann jeder Gläubiger natürlich Ihren Immobilienanateil pfänden. Üblicherweise wird ein Zwangssicherungshypothek eingetragen und aus dieser kann - z.B. durch Teilungsversteigerung - in die Immobilie vollstreckt werden. Leider kann dies im Vertrag nicht verhindert werden, es sei denn Sie erwerben kein Eigentum. Leider kann der Eigentumserwerb auch nicht durch Ihren Sohn erfolgen, da dieser noch ncht geschäftsfähig ist.

Ob die Ex noch Ansprüche stellen kann, hängt davon ab, ob der Ex dem Grunde nach -z.B. Trennungsunterhaltsanprüche - zustehen bzw. zustanden und diese zu einem früheren Zeitpunkt gegen Sie geltend gemacht wurden.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Es handelt sich um eine voll finanzierte Immobilie.

Verjähren Unterhaltsvorschussleistungen oder muss ich diese ein Leben lang zurückzahlen?Wie sieht das mit Hartz4-Leistungen aus die meine Kinder irgendwann einmal bezogen haben?Kann das Amt da Ansprüche an mich stellen?

Danke für Ihre Antwort

Sehr geehrter Fragesteller,

der Unterhaltsvorschuss verjährt wie Unterhalt in 3 Jahren, es sei denn es liegt ein vollstreckbarer Titel (Anerkenntnis in Jugendamtsurkunde oder Urteil/Beschluss eines Amtsgerichts) vor. In diesem Fall verjähren die Ansprüche erst in 30 Jahren. Im Grunde gilt für übergegangene "Hartz IV-Ansprüche" dasselbe wie für den Unterhaltsvorschuss.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.