So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24154
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich arbeite selbstständig, bezahle selbst bei BFA und

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich arbeite selbstständig, bezahle selbst bei BFA und Krankenkasse ein. Habe zusätzlich eine Lebensversicherung, verfüge üder eine Berufshaftpflicht, habe eigenes Büro, aber keine eigene Webseite. Meine Steuer wird von einem Steuerberater erledigt.
Arbeite seit dreizehn Jahren neben einem anderen und Jahresweise auch mehret Kunden. Beim Hauptkunden habe ich von 13 Jahren 7 x das Verhältnis 5/6 1/6 überschritten.
Ich bin 8 Tage im Monat bei diesem Kunden vor Ort. Kann meine Arbeit erledigen, wie ich möchte, also auch Nachts oder am Wochenende, bin an keine festen Arbeitszeiten gebunden. Erhalte keine sonderleistungen, sondern werde nach gearbeiteten Stunden bezahlt. Meine Arbeit wird nicht nachkontrolliert. Was weisungsgebunden heißt verstehe ich nicht wirklich. Meine Stunden werden bei diesem Unternehmen mit 27,50 vergütet. bei den anderen Auftraggebern liegen sie zwischen 15 und 120,--
Kann man mich bei einer Prüfung für Scheinselbstständig einordnen und was für Nachforderungen können an mich gestellt werden.
Das Unternehmen hat nie die Sprache auf Scheinselbständigkeit mit mir geführt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sind Sie denn in der beruflichen Erledigung Ihrer Aufgaben unabhängig und frei, oder müssen Sie hierbei bestimmte Vorgaben dieses Unternehmens befolgen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Was heißt unabhängig und frei. Ich korrigiere nicht von mir verfasste Texte, sondern die der Mitarbeiter
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie ich die Texte korrigiere, also Rechtschreibung, Syntax entscheide ich

Es besteht in Ihrem Fall also nicht die uneingeschränkte Verpflichtung, allen Weisungen Ihres Auftraggebers hinsichtlich der Erledigung Ihrer Tätigkeit Folge zu leisten?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nein, die besteht nicht
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Aber ich arbeite mit der Hard- und Software des Unternehmens

Vielen Dank für Ihre Klarstellung!

Unter diesen Umständen liegt auch KEINE Scheinselbständigkeit vor!

Selbständig sind Sie, wenn Sie das unternehmerische Risiko in vollem Umfang selbst tragen und Ihre Arbeitszeit frei gestalten können, und wenn Sie zudem nicht weisungsgebunden sind (daher meine Nachfrage).

Weisungsgebunden bedeutet, dass Sie Ihre Tätigkeit unabhängig von konkreten Vorgaben Ihres Auftraggebers selbst und eigenständig erledigen und abwickeln.

Diese Voraussetzungen einer selbständigen Tätigkeit liegen bei Ihnen vor, und zwar auch dann, wenn Sie mit der Hard- und Software des Unternehmens arbeiten, denn dieser Umstand bedeutet nicht, dass Sie von konkreten Anweisungen Ihres Auftraggebers abhängig wären, wie Sie Ihre Aufgaben im Einzelnen zu erledigen haben.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Bitte beantworten Sie mir die Frage nach den möglichen Nachzahlungen in den Jahren, wo ich zu mehr als 5/6 für dieses Unternehmen tätig war

Sie werden keine Nachzahlungen zu leisten haben, denn dies wäre nur dann der Fall, wenn Sie scheinselbständig gewesen wären. Nur unter dieser Voraussetzung besteht die Pflicht zur Nachzahlung!

Da bei Ihnen aber die Voraussetzungen einer Scheinselbständigkeit nicht gegeben sind, kann auch keine Nachzahlung eingefordert werden.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Bitte sagen Sie mir was die 5/6-Regelung mit einer Scheinselbständigkeit zu tun hat.
Danke

Die 5/6-Regelung hat nichts mit Scheinselbständigkeit zu tun:

http://www.scheinselbstaendigkeit.de/lexikon/56-regelung

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.