So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25220
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, wir sind ein Fenstermontageunternehmen und haben 10

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
wir sind ein Fenstermontageunternehmen und haben 10 Monteure in einer Unterkunft in Berlin untergebracht. Wir haben für diese Unterkunft knapp 4000 Euro im Voraus für einen Monat bezahlt und für alle Zimmer eine Kaution von 300 Euro vor Ort gezahlt.
Gerade bekam ich einen Anruf vom Geschäftsführer, unser Auto hätte auf zwei Parkplätzen Öl verloren und es wären Ölflecken entstanden. Die Steine müssten ausgetauscht werden und sie würden uns eine Rechnung von 250 Euro pro Parkplatz zukommen lassen. Ist dies rechtens? Müssen wir für so einen "Schaden" aufkommen? Können wir verlangen, dass die Steine gereinigt werden, anstatt ausgestauscht oder können unsere Monteure das selber vor Ort reinigen?
Mit freundlichen Grüßen
Monika Damaso

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich sind Sie in der Tat dann zum Schadensersatz verpflichtet, wenn die Ölflecken durch Ihren PKW verursacht worden sind, denn insoweit handelt es sich um eine ersatzfähige Verletzung fremden Eigentums, §§ 823, 249, 276 BGB. Das Handeln der Monteure - Abstellen des PKW - müssen Sie sich dabei rechtlich gemäß § 278 BGB zurechnen lassen.

Allerdings trifft den geschädigten Eigentümer eine Schadensminderungspflicht aus § 254 BGB: Das bedeutet, dass hier auch nur eine Reinigung - statt eines kostenintensiveren Austauschs in Betracht kommt, sofern eine Reinigung technisch möglich ist.

Zudem hat man auf der Grundlage der erwähnten Schadensminderungspflicht Ihren Monteuren zunächst die Gelegenheit zu geben, die Verschmutzungen selbst zu beseitigen.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.