So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Spitz.
RA Spitz
RA Spitz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 473
Erfahrung:  Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht, M.A. (Kriminologie und Polizeiwissenschaft)
91771857
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Spitz ist jetzt online.

Guten morgen..... Ich hoffe sie können mir meine Frage beantworten.... Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

guten morgen.....
Ich hoffe sie können mir meine Frage beantworten....
Ich hatte letzte Woche eine Verhandlung in der ich 1Jahr und 8 Monate auf 3 Jahre Bewährung bekommen habe. Dagegen hat die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt
und mein Anwalt hat Sperrberufung ein gelegt. Was ist eine Sperrberufung und was passiert jetzt......
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), in Beantwortung Ihrer Fragen (“Was ist eine Sperrberufung und was passiert jetzt......”) möchte ich Ihnen Folgendes mitteilen: Durch die Sperrberufung wird verhindert, dass die Staatsanwaltschaft Revision einlegt. Durch die Einlegung der Revision ginge eine Instanz - nämlich die Berufungsinstanz - verloren. Die Rechtsmitteleinlegung wird jetzt als Berufung behandelt und es kommt zu einem Berufungsverfahren, in dem der Prozess noch einmal neu verhandelt wird. Sollten Sie noch Rückfragen haben, so bitte ich um Nachricht.Ansonsten bitte ich Sie höflich, eine Bewertung meiner Antwort abzugeben.Dies ist erforderlich. Vielen Dank! Mit freundlichen GrüßenKlaus SpitzRechtsanwalt
RA Spitz und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

das bedeutet es wird ganz sicher eine berufungsverhandlung geben?

könnte die staatsanwaltschaft die berufung zurück ziehen

Nur wenn beide - Staatsanwaltschaft und Verteidigung - ihre Berufung zurück nehmen, gibt es kein Berufungsverfahren. Beide haben die Möglichkeit, jederzeit die Berufung zurück zu nehmen.