So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3436
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Am 18.04.16 habe ich ein Gebrauchtauto

Diese Antwort wurde bewertet:

sehr geehrte Damen und Herren,
Am 18.04.16 habe ich ein Gebrauchtauto von BMW Niederlassung (110 km weit von mir)
Gekauft in Höhe von 28000 Euro.
Autovertrag sowie BMW-Finanzierung (6000 Euro Anzahlung und den Rest über 48 Monaten) über BMW-Bank unterschrieben am 18.04.16
Am 19.04.16 hat Händler(ganz netter Mensch) gesagt, Finanzierung genehmigt.
Am 21.04.16 habe ich Auftragsbestätigung bekommen (unverbindlicher Übergabetermin: 30.04.16)
Dann habe ich den Händler gefragt, ob einer reduzierte Anzahlung z.B. mit 2000 Euro statt 6000 Euro möglich ist. Händler hat gesagt, es ist wahrscheinlich möglich, aber er sollte BMW Bank nachfragen.
Am 27.04.16 nach Absprache mit Händler bin zur Autohaus gegangen mit EC- und kreditkarte , um die Briefe und Unterlagen zu bekommen und die Anzahlung zu bezahlen.
Händler hat mir die Unterlagen mitgegeben und hat gesgt, am 29.04.16 kann ich das Auto abholen und die Anzahlung in Höhe von 2000 Euro bezahlen.
Am 28.04 wurde mir das Auto zugelassen und seitdem läuft die Versicherung.
Am 29.04 wollte das Auto abholen, aber der hat mir gesagt, dass die BMW bank hat nicht die Finanzierung akzeptiert, wegen falschen Angaben!
Und ich kann nicht das Auto abholen.
Seitdem habe ich Problem mit Verkäufer, und er beantwortet meine Emails nicht und er sagt, er findet eine Lösung für das Problem mit der BMW bank.
Auf der anderen Seite, ist das Auto unter meiner Name zugelassen und ich habe für die Vesicherung bezahlt, aber ich habe kein Auto abgeholt.
Ich weiss nicht, welche Rechte habe ich und was soll ich tun.
Vielen Dank
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),als Erstes sollten Sie unbedingt bei der BMW Bank nachfragen, was an der Behauptung dran ist und was für Probleme es gibt.Wenn die Finanzierung genehmigt ist, haben Sie Anspruch auf Herausgabe des Autos. Wenn sie nicht genehmigt ist, jedoch leider nicht, weil der Händler dann ein Zurückbehaltungsrecht hat.Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.Mit freundlichen Grüßen,Robert WeberRechtsanwaltDas Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank.
Aber am Anfang wurde genehmigt und wir haben unterschrieben,und deshalb habe ich die Briefe zu zulassungstelle erhalten.
Nur bei koriegiren der Anzahlung (reduzieren auf 2000 Euro) hat Bank gemerkt, in meiner Gehaltabrechnung steht 3000 Euro Netto, aber Auszahlung ist 2600 Euro. Aber die haben auch am Anfang diese Nachweise gesehen. Das war nicht mein Problem.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),dann muß die Bank die Genehmigung aufrechterhalten. Das Problem ist aber, dass Sie die Bank dazu bringen müssen, dem Händler das Geld zu überweisen. Solange das nicht passiert, hat der Händler ein Zurückbehaltungsrecht.Sie sollten der Bank eine Frist setzen und mit Schadensersatzforderungen drohen. Bleibt die Bank hartnäckig, können Sie aber auch nach Fristablauf zurücktreten oder klagen.Da dies etwas kompliziert ist, empfehle ich, das Vorgehen gegen die Bank von einem Anwalt vor Ort begleiten zu lassen.Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.Mit freundlichen Grüßen,Robert WeberRechtsanwaltDas Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank.
Das problem ist, ich habe mein altes Auto letzte Wich verkauft, weil ich dachte, ich könnte das Auto am 30.04.16 wie geplant beim Händler abholen. Seitdem bezahle ich auch fúr mein transport und die neue versicherung mit neue Tarif läuft auch, ohne auto zu haben.
Wie hoch ist die Chance, dass ich gegen die Bank gewinne bzw. Schadenersatzforderung zu erhalten?Lohnt sich überhaupt, oder soll ich warten?
Soll ich diese frist selber stzen oder lieber mit Anwalt? Empfehlen Sie ein Anwalt in der nähe von Frankfurt oder in Hanau für diesen Fall?
Danke ***** ***** nochmal
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),wenn Ihre Angaben bei der ursprünglichen Antragstellung korrekt war, haben Sie gute Chancen, zu gewinnen und Schadensersatz zu erhalten.Die Frist können Sie selber setzen, aber mit einem Anwalt würde es mehr Eindruck machen. Leider kenne ich keine einschlägigen Anwälte in dieser Region.Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.Mit freundlichen Grüßen,Robert WeberRechtsanwaltDas Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.