So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei4you.
Kanzlei4you
Kanzlei4you, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 351
Erfahrung:  Berufserfahrung
92407155
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kanzlei4you ist jetzt online.

Guten Tag! Ich hatte bei ***** ***** einen Flug mit CONDOR

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag!
Ich hatte bei ***** ***** einen Flug mit CONDOR nach Phuket in der Premium Economy
gebucht. Vor dem 11-stündigen Rückflug wurde die CONDOR_Maschine durch eine portu-
giesische Chartermaschine o h n e Premium Economy ersetzt. Zwangsweise mussten wir
in der EconomyClass Platz nehmen. Überraschung: die uns zugemuteten Sitze erwiesen sich
als wesentlich enger - von Lehne zu Lehne ca. 37- 38 cm - als in der ursprünglich gebucht-
en Condor-Maschine.
Zwischenzeitlich hat uns ***** ***** eine Rückerstattung ihres Aufschlags für die Pemium
Economy in Höhe von Euro 100,--/Pers. angeboten, sowie eine G U T S C H I F T von
Euro 100,--/Pers. für unsere nächste Reise. Ich aber strebe eine höhere Barentschädig-
ung an.
Wie schätzen Sie meine diesbezüglichen Chancen ein??
Danke ***** ***** Unterstützung.
Mit freundlichem Gruss
Edmund Schophaus
Sehr geehrte/er Ratsuchende/er,vielen Dank für Ihre Anfrage,Wie schätzen Sie meine diesebzüglichen Chancen ein?die ich wie folgt beantworte:Ihre Chancen schätze ich gut ein.Die Rechtslage richtet sich nach § 10 II der Fluggastverordnung EG 261/2004.Hiernach ist bei einer Verlegung in eine niedrigere Klasse, als der gebuchten, folgende Entschädigung zu zahlen:a) bei Flügen von bis zu 1500 km 30 % des Reisepreisesb) bei Flügen über 1500 km bis 3500 km 50 % des Reisepreisesc) bei Flügen, die nicht unter a) oder b) fallen 75 % des Reisepreises.Sie sollten sich also nicht abspeisen lassen mit Gutschriften, denn Sie haben nach der genannten Vorschrift einen Anspruch auf Entschädigung.Berechnen Sie den Ersatz und fordern das Unternehmen unter Nennung der Vorschrift zur Erstattung auf.Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiter helfen.Mit freundlichen GrüßenSusanne FröhlichRechtsanwältin
Sehr geehrte/er Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenfreie Nachfragen zu stellen.Setzen Sie bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für die Nutzung von JustAnswer.Susanne FröhlichRechtsanwältin
Kanzlei4you und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.