So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3436
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema "enterben lassen". Nach

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich habe eine Frage zum Thema "enterben lassen".
Nach jahrelangen Unterhaltsstreits mit meinem Vater, mit dem ich nun seit 12 Jahren kaum bis gar nichts mehr zu tun habe, möchte ich nun auf keinen Fall einmal für ihn aufkommen müssen, sollte er einmal pflegebedürftig werden.
Soweit ich weiß, würde ich als einzige Tochter dann eine Unterhaltsverpflichtung ihm gegenüber haben. Bisher hatte ich immer wieder davon gehört, dass man sich "enterben lassen" könnte - ich gebe also jeglichen Anspruch auf ein Erbe ab und muss dafür meiner Unterhaltsverpflichtung nicht nachgehen.
Meine aktuellen Recherche bezüglich des Vorgehens bei so einer Situation ergab nun allerdings, dass dies scheinbar nicht möglich ist.
Welche Möglichkeiten gibt es in meinem Fall also?
Mit freundlichen Grüßen,
Laura Voigt
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),diese Enterbungsmöglichkeit gibt es leider nicht. Von sich aus können Sie nicht die Unterhaltspflicht verhindern.Die Unterhaltspflicht geht nur unter, wenn der Vater von sich aus den Kontakt endgültig abgebrochen hat und kein Interesse an einem normalen Familienverhältnis haben wollte. Das müssen Sie nachweisen.Auch können Sie eine Unterhaltspflicht vermeiden, wenn Sie kein Vermögen außer dem Schonvermögen haben.Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.Mit freundlichen Grüßen,Robert WeberRechtsanwaltDas Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.