So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3525
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ich habe ein Problem mit den Steuererklärungen. Ich hatte ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe ein Problem mit den Steuererklärungen. Ich hatte ein Hotel mit großen Verlusten und damit großen finanziellen Problemen und daraus resultierende schwere psychische Probleme (keine Brief mehr geöffnet etc.), mein Steuerberater hat die Arbeit eingestellt, da ich seine hohen Rechnungen nicht mehr begleichen konnte. Dann habe ich 4 Jahre versucht das Hotel zu veräussern, was mir letztes Jahr gelungen ist und ich somit wieder in der Lage war einen Steuerberater zu beschäftigen und die bereits überfälligen Steuererklärungen abzugeben. Er sagt mir, dass das Finanzamt meine Steuer geschätzt habe und bereits die Nachprüfung geschlossen habe. Das war in 2011 und 2012. Das wusste ich nicht, denn wie erklärt, ich habe keine Post geöffnet, hatte Angst vorm Briefkasten und habe einfach wie man sagt, den Kopf in den Sand gestgeckt. Jetzt ergeben sich daraus riesige Probleme für mich, denn ich müsste dadurch viel mehr Steuern zahlen, weil alles schon geschätzt ist, so der Steuerberater. Er sagt er weiss nicht wie er hier jetzt vorgehen soll, dazu müsste ich einen Anwalt fragen ob es hier noch Einspruchsmöglichkeiten gibt? Ich weiss es leider erst recht nicht und bin aber auf eine ordentliche Abgabe der Erklärungen mit den ganzen Verlusten etc., angewiesen. Wie verhalte ich mich jetzt, was kann man denn jetzt noch tun? Herzlichen Dank für die Antwort eines Fachanwaltes der sich in Steuern wirklich gut auskennt.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Erlauben Sie mir eine Nachfrage zum Verständnis: Wann sind die Schätzungsbescheide ergangen und Ihnen zugegangen ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke für Ihre Rückfrage,

das weiss ich eben nicht, ich weiss nicht einmal ob sie mir zugegangen sind. Ich hatte so extreme Probleme mit dem Öffnen der Post. Ich kann es nicht sagen. Ab 2010 wurde keine Erklärung mehr abgegeben, aus den besagten Gründen und ich weiss nicht ob ich dazu etwas bekommen habe.Ich schäme mich, dass ich hier zu einer Klärung nichts beitragen kann, aber ich war noch nie in einer solchen Lage wie von 2010 bis 2014....es war die Hölle und der nackte Kampf ums Überleben.

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Mitteilung. Schämen müssen Sie sich jedenfalls nicht. Jeder kann einmal in eine solch prekäre Situation geraten. Sie sollten daher kurzfristig einen Anwalt beauftragen, der gegenüber dem Finanzamt Ihre Interessen vertritt und Akteneinsicht nimmt.Der Steuerberater müsste aber ja Kenntnis vom Schriftverkehr mit dem Finanzamt haben.Kann der Steuerberater im Hinblick auf die Schätzungsbescheide keine Angaben machen Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen.Ihre Nachfrage mögen Sie bitte über den Button „Dem Experten antworten“ stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Leider kann ich mit der Anwalt sehr wenig anfangen. Der Steuerberater ist neu und erst seit Ende 2015 für mich tätig. Es geht einfach darum, dass hohe Verluste und Ausgaben in dieser Zeit nicht berücksichtigt worden sind und ich jetzt durch den Verkauf sehr benachteiligt wäre was die Steuer vom Verkauf betrifft. Ich brauche ja keinen Anwalt der gegenüber dem Finanzmat meine Interessen vertritt sondern nur eine Auskunft ob und wie es möglich ist, dass jetzt doch noch Einspruch gegen die Schätzungsbescheide eingelegt werden, wegen der besonderen Umstände und weil ich dadurch extrem benachteiligt wäre.

Ok. Das ist nachvollziehbar.Kann der Steuerberater darüber Auskunft geben, ob die Schätzungsbescheide unter dem Vorbehalt der Nachprüfung ergangen sind ?
Sehr geehrter Fragesteller,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,
zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.
Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der
TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich konnte Ihre letzte Frage noch nicht dem Steuerberater vorlegen, da dieser erst ab Donnerstag erreichbar ist, beantworte die Frage am Donnerstag.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.Das ist kein Problem.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo und guten Tag, sorry, dass ich erst heute regiere, ich hatte eine schwere Grippe und der Steuerberater war auch nicht zu erreichen.

Auf Ihre Frage wegen der Schätzungsbescheide: JA sagt der Steuerberater, nach Aufhebung des Vorbehaltes wobei jedoch nicht sicher ist und nachgewiesen werden kann, dass ich diese erhalten habe. Da es 2 Finanzämter waren, die GBR wurde beim Finanzamt in Bayern geführt und privat in meinem Wohnort in Hessen und dies waren 2 Adressen, bei der in Bayern war kein Briefkasten mehr und ehrlich gesagt ist einige Post auf diesem Wege verschwunden, der Briefträger legte die Post oft auf die Strasse etc..

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ups war einfach abgesendet ohne Schluss. Deswegen die Frage wie und ob es einen Weg gibt noch in die Veranlagungen rein zu kommen, da wenn nicht ich einen erheblichen Nachteil davon tragen würde. Eigentlich einen schlimmen finanziellen Schaden. Wir sind jetzt wirklich im Moment ratlos und es wäre fast lebenswichtig, dass dies noch aufgearbeitet werden kann. Tausend Dank für eine informative Antwort.

Sehr geehrter Ratsuchender, wenn man eine Bestandskraft eines Schätzungsbescheids verhindern will, bedarf des Einspruchs gegen den vorbehaltlosen Schätzungsbescheid und des Einspruchs gegen die Aufhebung des Vorbehalts der Nachprüfung des Vorjahresbescheids. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen. Hierzu mögen Sie bitte auf den Smileybutton unter meiner Antwort klicken.Für den Fall, dass Ihre Frage noch nicht vollen Umfanges beantwortet wurde bzw. Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie Ihr Anliegen über den Button „Antworten Sie dem Experten“, bevor Sie eine Bewertung abgeben. Vielen Dank !
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

wenn man aber diese Unterlagen nicht erhalten hat und keinen Steuerberater in dieser Zeit (siehe oben) zur Seite hat. Das geht doch nicht.

Das geht leider. Die Einzelheiten müssten bei Ihnen genauer geprüft werden. Hierfür müssten Sie einen Kollegen beauftragen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich sehe das leider nicht als Antwort - was kann man dagegen tun? Gibt es eine Möglichkeit dagegen vorzugehen? Wenn Sie schreiben -das geht leider- muss ich nicht zusätzliche Kosten aufbringen, dann wäre ein Anwaltsbesuch doch sinnlos.

Sehr geehrter Ratsuchender, ich habe Ihnen eine eindeutige Antwort gegeben, was zu tun ist: "wenn man eine Bestandskraft eines Schätzungsbescheids verhindern will, bedarf des Einspruchs gegen den vorbehaltlosen Schätzungsbescheid und des Einspruchs gegen die Aufhebung des Vorbehalts der Nachprüfung des Vorjahresbescheids." Welches Datum tragen die Schätzungsbescheide ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich hatte Ihnen geschrieben, dass mich diese nicht erreicht haben......

Ja, weil Sie keine Briefe mehr geöffnet haben.Unter diesen Voraussetzungen kommt auch eine etwaige Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nicht in Frage, weil Sie dann Fristversäumnisse verschuldet haben.
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.