So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17337
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ist es möglich gegen alle Beteiligte Strafantrag zu stellen

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Damen und Herren,
I: Vorinformation
1981-1997 Chemiefacharbeiter auf der Hüls Ag, wegen des Todes meine Vaters durch benzolbedinten Krebs provozierte ich die Kündigung
1997 Ausbildung zum IT Berater in der VHS Dorsten
Im gleichen Jahr errichte meine Mutter mit einem Richter den sie kannte und einem Gutachter den ich 3 Jahre zuvor als Btrüger bezeichnete, eine gesetzliche Betruung.
2002 nötigte mich der gesetzliche Betreuer, der von der Caritas in Dorsten war ein Frührentenantrag zu stellen, den ich widerstrebend unterschrieb. Es dauerte daraufhin mehrere Monate bis ich überhaupt bereit war das Geld anzunehmen. Seit 205 ist die gesetzliche Betreuung aufgehoben.
II. frage:
Ist es möglich gegen alle Beteiligte Strafantrag zu stellen und den Verdienstausfall von 2002-2015 als Schadensersatz in Rechnung zu stellenind wie komme ich aus der Frührentenantrag wirr raus?
Sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Anfrage will ich wie folgt beantworten:

a.) Strafanzeige ggü. den Beteiligten

Eine Strafanzeige ggü. den Beteiligten halte ich für aussichtslos. Insbesondere ergibt sich aus Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht unmittelbar, welche Straftatbestände die Beteiligten verwirklicht haben.

b.) Zivilrechtliche Ansprüche

Auch die Geltendmachung von zivilrechtlichen Ansprüchen ist eher schwierg und von geringen Erfolgsaussichten gekrönt. Darüber hinaus werden aller Voraussicht nach - auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts - nur unverhältnismäßige Kosten generiert, die von Ihnen zunächst zu verauslagen sind.

c.) Aufhebung Frührentenantrag

Aufgrund des Zeitablaufs ist von einer Bestandskraft des Rentenbescheids auszugehen. Auch erachte ich eine Anfechtung dieses Bescheids für schwierig.

Allerdings könnten Sie den Frührentenbescheid durch die Wiederaufnahme einer Tätigkeit und Überschreitung der entsprechenden Verdienstgrenzen hinfällig machen. Zur individuellen Abklärung Ihrer Situation sollten Sie vorsorglich einen Termin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Rentenversicherung vereinbaren.

Ich hoffe Ihre Fragen verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
Rechtsanwalt
RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
1. Halte ich die Betreuung von 1997-2005 für ein Komplott gegen mich, die Frühverrentung ist eine Folge dieses Komplotts. Ich bräuchte einen Anwalt der mich in allen drei Belangen vertritt und eine Detektei die das Kompltt beweist. Weitere Information, meine Mutter ist mit dem Richter befreundet und war bei dem Arzt der das Gutachten erstellte in Behandlung.