So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3267
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Bitte um Auskunft um Unterhaltszahlung.

Diese Antwort wurde bewertet:

Bitte um Auskunft um Unterhaltszahlung.

Meine Tochter hat am 1.September ein Lehre angefangen. Und nach 5 Wochen Die Lehre abgebrochen. Wieviel Unterhalt muss ich jetzt für meine Tochter bezahlen?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,
ist Ihre Tochter bereits volljährig?
Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Meine Tochter ist 16 Jahre

Vielen Dank ***** ***** weitere Information.
Grundsätzlich ist es bei minderjährigen Kindern so, dass diese einen Unterhaltsanspruch auch durch ein Fehlverhalten gegenüber dem Unterhaltspflichtigen nicht verwirken können.
Allerdings ist es bei minderjährigen Kindern, die eine Ausbildung abgebrochen haben auch so, dass diese eine mögliche Erwerbsobliegenheitspflicht trifft.Dies ist auch minderjährigen Kindern nach einer Entscheidung des OLG Rostock 10 WF 103/06 zuzumuten.
Ihnen ist allerdings zuzubilligen, dass eine entsprechende Orientierungsphase von etwa drei Monaten in Anspruch nehmen können, um sich wieder für eine entsprechende Ausbildung zu bewerben oder zu schauen, wie der Ausbildungsweg weitergehen soll.
Sofern nach diesen drei Monaten sich keine Änderung ergeben hat, sollten Sie das Kind gegebenenfalls über die Kindesmutter auffordern, Auskunft darüber zu geben, welche Bemühungen das Kind entfaltet hat und ob es eine Ausbildung nachgeht.
Ist beides nicht der Fall, können Sie hier zunächst die Unterhaltszahlungen einstellen, bzw. um einen fiktiven Betrag, den ihre Tochter aus einer zumutbaren Erwerbstätigkeit erwirtschaften könnte, zu kürzen, bis das Kind wieder eine Ausbildung aufnimmt. Sie sollten im Anschreiben auch auf die zumutbare Erwerbstätigkeit hinweisen.
Ich hoffe, dass ich Ihnen hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.
Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich.
Viele Grüße
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3267
Erfahrung: Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

Meine Ex -Frau fordert 300€ im Monat für meine Tochter die,die Lehre abgebrochen hat. Ist das Rechtens?

Vielen Dank ***** ***** positive Bewertung. Sie können dies anhand der Düsseldorfer Tabelle prüfen.
Für ein 16jähriges Kind wären durch den Barunterhaltspflichtigen 440,00 € abzgl. des hälftigen Kindergeldes zu zahlen. Es wäre insofern, soweit kein Einkommen durch das Kind nach dem o.g. erzielt wird also sogar ein wenig mehr.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wierd die Unterhaltszahlung nicht auch nach das Einkommen berechnet?

Oder Pauschal?

Ja natürlich. Hierzu gibt entsprechend Einkommenstufen. Ich habe die geringste Einkommensstufe bis zu einem Nettoeinkommen von 1.500,Euro bei meiner oben genannten Berechnung gewählt.
hier finden Sie auch die Düsseldorfer Tabelle im Netz:
http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/infos/Duesseldorfer_tabelle/
viele Grüße