So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3436
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Habe am 10.10.2013 von der gen erbenermittlung post bekommen

Diese Antwort wurde bewertet:

habe am 10.10.2013 von der gen erbenermittlung post bekommen das ich und auch meine Geschwister so wie mein vater erben mein vater ist schon 14 jahre tot somit tritt meine mutter das Haupterbe an. und wir als leibliche kinder das pflichterbe. soweit so gut meine Großeltern kenne ich nicht da sie im krieg erschossen wurden und ich ( bin 48) da ja noch nicht geboren war aber auch meine Geschwister kennen die Großeltern nicht weder von vater noch von mutter ich kann das hier nicht einsortieren wie wo was von wem ich schreib mal das was ich per post bekommen habe am 10.10.2013 in kurz meine mutter hatte Telefonat bekommen wegen erbe und sollte ihre kinder angeben die auch erbberechtigt sind hab dann post bekommen von der gen Gesellschaft Berlin mit folgendem Wortlaut ich bin erbberechtigt da die urgrosmutter eine schwester des vaters der erbnachlasserin war das erbe stammt aus dem verkauf eines grundstücks nach Zustellung des von uns bereits gezahlten Erbschein vor knapp 3 Monaten mit der bitte um Erledigung und auszahlung des erbes hat sich nichts getan nun die frage müssen wir weiter warten oder können wir die auszahlung fordern
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
wenn Sie den Erbschein haben, können Sie sofort die Auszahlung bzw. Übertragung des Erbes fordern. Allerdings müssen Sie gegebenenfalls nachweisen, dass der geforderte Betrag tatsächlich zum Erbe gehört.
Ich empfehle daher, die Beweislage zu prüfen und umgehend die Auszahlung zu fordern.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

den benötigten Erbschein haben wir am 09.02.2015 zu der gen geselschaft Berlin versendet ich habe auch Kopie von dem erbnachhlass es handelt sich um dem verkauf eines grundstücks was zur zeit über einen Anwalt verwaltet wird ich weiß von 18 erben davon sind 17 gefunden habe auch Daten von dem opjekt / Grundstück was verkauft wurde der 18 erbe ist bis dato nicht ermittelt worden war zu Kriegszeiten ab 1945 habe schwarz auf weiß summe für pflichterbe und auch hälfte erbt meine mutter da vater verstorben können wir die uns zustehende auszahlung bestehen wenn ja bitte kurz mit wort un gegebenenfals § mitteilen wie ich die briefform verfassen kann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es reicht völlig, wenn Sie bzw. Ihre Mutter einfach die Auszahlung bis zu einem bestimmten Datum verlangen. Ihre Mutter sollte sich dabei auf § 2042 BGB, Sie selbst auf § 2303 BGB berufen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ich bin nicht so firm in solchen dingen Geld liegt auch nicht so rum das ich mir einen Anwalt nehmen kann hab mal ihre vorgeschlagenen §angesehen werde daraus auch nicht schlauer bitte um Verfassung eines schreibens zwecks formelierung und § blablabla

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ich schlage folgende Formulierung vor:
"Sehr geehrte Damen und Herren,
namens und im Auftrag meiner Mutter sowie auch für mich selbst handelnd fordere ich Sie auf, den Erbteil meiner Mutter sowie meinen Pflichterbteil binnen 14 Tagen an folgendes Bankkonto auszuzahlen: XXX"
Da müssen Sie nur noch die XXX durch die Bankdetails ersetzen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, ich benötige keine weiteren Antworten danke für die super schnelle Antwort ich werde Sie entsprechend weiter empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Warzecha

Sehr geehrte Ratsuchende,
es freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt