So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31211
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,meine Tochter hat bei der

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter hat bei der Berliner Direkt Versicherung online eine Rüchtrittbersicherung abgeschlossen und war der Meinung diese Versicherung gilt nur einmalig für diese Reise. Nun kam eine Rechung /Mahnung zur Begleichung der Versicherung. Auf telefonische Nachfrage wäre es angeblich eine fortlaufende Versicherung. Der Name der Dame war telefonisch nicht zu verstehen und auf Nachfrage bitte den Namen nochmals zu nennen kam die Antwort Sie wäre nicht verpflichtet Ihren Namen zu nennen. Und die Dame teilte mit es wären jetzt zwei Verträge die Sie abgeschlossen hätte. Sie hat keinerlei Verträge und kann sich nicht nachvollziehen das es jetzt zwei Verträge sind. Wir bitten um Hilfe, was kann man dagegen unternehmen? Mit freundlichen Grüßen *******

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Wann hat Ihre Tochter die Versicherung abgeschlossen? Wann sind Ihr die Unterlagen zugegangen? Wieso soll es sich zwei Verträge handeln?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Reiserücktrittsversicherung wurde angeblich im Rahmen einer Städtereise im Februar 2014 mit abgeschlossen. Es war meiner Tochter zu keiner Zeit bewusst, dass es sich um eine fortlaufende Versicherung handelte. Sie hat deshalb im Februar 2015 179,88€ für die bestehende Versicherung überwiesen und nun eine Mahnung erhalten über eine angeblich zweite abgeschlossene Versicherung. Laut Berlin Direkt wurden im Februar 2014 zwei Versicherungen abgeschlossen. Mit freundlichen Grüßen *******

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Wenn Ihre Tochter lediglich die Städtereise versichern wollte, so spricht hier auch alles dafür, dass auch hinsichtlich dieser Reise ein Versicherungsvertrag abgeschlossen wurde - Ihre Tochter also gerade keinen fortlaufenden Versicherungsshutz begründet hat.

Behauptet die Gegenseite nun einen angeblichen und darüber hinausgehenden Vertragsschluss, so ist der Anbieter hierfür voll beweispflichtig.

Das bedeutet, dass man Ihnen den Abschluss des Vertrages nachweisen muss.

Es ist also nicht so, dass Sie beweisen müssten, dass Sie nur einen kurzzeitigen Versicherungsschutz abgeschlossen haben, sondern es verhält sich gerade umgekehrt: Die Gegenseite muss Ihnen den schriftlichen Vertragsnachweis in Kopie übersenden, aus dem sich ergibt, dass ein fortlaufender Versicherungsvertrag entstanden ist.

Kann die Gegenseite diesen Nachweis nicht erbringen, müssen Sie selbstverständlich auch nicht zahlen.

Bestreiten Sie daher nun schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) gegenüber dem Anbieter ausdrücklich einen Vertragsschluss über fortlaufenden Versicherungsschutz, und fordern Sie die Gegenseite auf, Ihnen das Gegenteil zu beweisen, indem man Ihnen einen Vertragsnachweis übersendet. Teilen Sie mit, dass Sie bis zum Beweis des Gegenteils keine weiteren Zahlungen leisten werden. Nach § 273 BGB haben Sie nämlich ein Zurückbehaltungsrecht, von dem Sie solange Gebrauch machen können, wie man Ihnen den angeblichen Vertrag nicht ganz konkret unter Beweis stellt!

Zudem sollten Sie in Ihrem Schreiben hilfsweise den Widerruf sowie die Anfechtung wegen arglistiger Täuschung nach § 123 BGB und wegen Irrtums nach § 119 BGB erklaren.

Ist Ihre Frage beantwortet? Geben Sie dann Ihre Bewertung ab: Sie bewerten, indem Sie auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Toller Service" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Frage beantwortet"!

Haben Sie noch Nachfragen? Nutzen Sie dann die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten"!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Besteht denn noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie bitte eine positive Bewertung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung ab. Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!!

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. Niemand arbeitet umsonst!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt