So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31176
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen u. Herren, ich habe im Jahr 2014 eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen u. Herren,
ich habe im Jahr 2014 eine Umsatzsteuer-Erstattung für den Zeitraum 2005-2012 erhalten. Auf den Erstattungsbetrag wurden auch Erstattungszinsen in höhe von ca. 5.000 € an mich gezahlt.
Mein Frage: Sind die Erstattungszinsen steuerfrei oder muss ich sie als Einnahme in der Einnahme-Überschuss-Rechnung verbuchen oder aber in der EST-Erklärung als Zinseinnahme.
Vielen Dank ***** ***** Hilfe.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Erstat­tungs­zinsen nach § 233 a AO:

http://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__233a.html

sind nach einem Urteil des BFH steu­er­bare Einnahmen aus Kapi­tal­vermögen (Urteil vom 12. November 2013; VIII R 36/10).

Mir der zitierten Entscheidung hat der BFH klar­ge­stellt, dass frühere Urteil zur Steu­er­freiheit von Ersttungszinsen gegen­standslos geworden sind, seitdem mit dem Jahressteuergesetz 2010 in § 20 Absatz 1 Nr. 7 Satz 3 EStG Erstat­tungs­zinsen als Kapi­tal­einkünfte einge­stuft wurden.

Sie müssen die Erstattungszinsen in Ihrer ESt-Erklärung demzufolge als Kaptialeinkünfte ausweisen.

Ist Ihre Frage beantwortet? Geben Sie dann Ihre Bewertung ab: Sie bewerten, indem Sie auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Toller Service" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Frage beantwortet"!

Haben Sie noch Nachfragen? Nutzen Sie dann die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten"!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ok, vielen Dank.

Gilt diese Regelung aber doch nicht nur für Erstattungszinsen auf EST-Rückzahlungen?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, die Regelung wie auch die zitierte Entscheidung des BFH gelten ausdrücklich auch für USt-Rückerstattungen:

http://btdirekt.de/index.php/themen-fuer-berufsbetreuer/unternehmen/970-zinsen-auf-umsatzsteuererstattungen-sind-einkommensteuerpflichtig

Ist Ihre Frage beantwortet? Geben Sie dann Ihre Bewertung ab: Sie bewerten, indem Sie auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Toller Service" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Frage beantwortet"!

Haben Sie noch Nachfragen? Nutzen Sie dann die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten"!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt