So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mikael Varol.
Mikael Varol
Mikael Varol, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 313
Erfahrung:  Rechtsanwalt
62332466
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Mikael Varol ist jetzt online.

Habe mit meinem Partner eine WG.Beide haben den Mietvertrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe mit meinem Partner eine WG.Beide haben den Mietvertrag unterschrieben.Er zieht auf den 1.Mai aus.Hat mir heute seine Kündigung zur Unterschrift auf den Tisch gelegt.Muß dazu sagen, er spricht mit mir seit 28.12.14 keine Wort mehr.Jetzt setzt er mich unter Druck, die Kündigung bis Morgen zu unterschreiben sonst wird er gerichtlich meine Unterschrift erzwingen.Ich laß mich nicht erpressen und so geht man mit mir nicht um.Ich werde nächste Woche bereit sein, die Kündigung zu unterschreiben.Ihm geht es darum, doppelte Miete zu bezahlen.Wie soll ich mich verhalten.Ihre Antwort ist mir sehr wichtig.Mir geht es nicht gut.Er ist Versicherungskaufmann und kennt sich wahrscheinlich gut aus.Aber mit der Angst Geschäfte machen ist unfähr.Bedank mich ganz ganz herzlich für ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen ********

Mikael Varol :

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Mikael Varol :

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grund Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

Mikael Varol :

Wenn beide den Mietvertrag unterschrieben haben, dann müssen beide den Mietvertrag kündigen. Die Kündigung nur eines Vertragspartners muss (und wird der Vermieter) nicht akzeptieren, da er dadurch einen Schuldner verliert.

Mikael Varol :

Für Sie bedeutet dies, dass Sie, wenn Sie sich weigern sollten den Mietvertrag ebenfalls zu kündigen, von ihm verklagt werden könnten.

Mikael Varol :

Dies setzt voraus, dass im Mietvertrag keine anderweitigen Regelungen getroffen wurden (zB, dass der eine ohne den anderen für sich selbst kündigen kann, was aber unwahrscheinlich ist).

Mikael Varol :

Wenn Ihr Lebensgefährte zum 01.05.2015 auszieht, dann bedeutet das nicht, dass zu diesem Zeitpunkt gekündigt werden kann. Die Kündigung ist gemäß § 573 Abs. 1 Satz 1 BGB spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Daher versucht er vermutlich etwas Druck zu machen.

Mikael Varol :

Es steht aber nirgends geschrieben, dass Sie von heute auf morgen etwas unterschreiben müssen.

JACUSTOMER-ses4pny0- :

Ich weigere mich nicht, aber nicht innerhalb 24 Stunden.Außerdem habe ich noch keine Wohnung,er aber.Ihm geht es wahrscheinlich darum doppelte Miete so kurz wie möglich zu bezahlen.Meine Schwierigkeit liegt auch noch darin, daß ich in diesem Haus mein Kosmetikstudio habe und es wird eine Zeit dauern bis ich was passendes gefunden habe. Ich wär mit nem Kündigungtermin auf 30.7.2015 voll einverstanden. Ist das gesetzlich möglich?

Mikael Varol :

Das meine ich auch. Wenn Sie Ihr Kosmetikstudio dort betreiben, und Sie dort eigentlich weiterhin wohnen wollen und das Kosmetikstudio weiter betreiben wollen, dann sollten Sie sich mit dem Vermieter in Verbindung setzen und fragen, ob es nicht möglich ist, IHren Partner aus dem Mietvertrag zu entlassen und gleich einen neuen Mietvertrag mit Ihnen abzuschließen.

Mikael Varol :

Andernfalls würde, wenn Sie erst nächste Woche kündigen, dann die Wohnung in der Tat erst zu Ende Juli gekündigt werden.

Mikael Varol :

Solange Sie also nächste Woche auch die Kündigung einreichen kann er Sie nicht auf Zustimmung zur Kündigung verklagen.

Mikael Varol :

Habe ich SIe richtig verstanden, dass für das Kosmetikstudio separate Räume (mit einem gesonderten Mietvertrag) angemietet wurden?

JACUSTOMER-ses4pny0- :

Mir alleine zu teuer .Schaffe ich nicht. Kann ich auch den Kündigungstermin (Ende Juli) festlegen und diese unterschrieben meinem Partner vorlegen?Nein ist nicht separat angemietet.Ist in der monatlichen Miete enthalten.

Mikael Varol :

Sie können eine Kündigung auch für einen späteren Zeitpunkt festlegen. Wenn Sie also schreiben, dass Sie zu Ende Juli kündigen, dann ist das in Ordnung. Aber auch diese Kündigung muss spätestens bis zum dritten Werktag im Mai dem Vermieter zugehen. Wenn Sie das alles also morgen machen oder nächste Woche, dann sind Sie voll in der Zeit.

JACUSTOMER-ses4pny0- :

Mir war ihre Antwort jetzt wichtig, in dem sie mir mitgeteilt haben, daß ich auch den Zeitpunkt bestimmen kann und ich mich nicht nach ihm richten muß.

Mikael Varol :

Ich freue mich, wenn ich Ihnen helfen konnte.

Mikael Varol :

Wenn keine Nachfragen mehr bestehen, dann würde ich mich freuen, wenn Sie meine Tätigkeit durch Abgabe einer positiven Bewertung honorieren.

JACUSTOMER-ses4pny0- :

Ja, Sie haben mir meine Verunsicherung genommen. Werde auf nächste Woche die Kündigung aufsetzen und Ihm zur Unterschrift vorlegen.Werde ruhiger schlafen.Ganz lieben Dank,Ihnen alles Gute und ein entspanntes Ostern.

Mikael Varol :

Vielen Dank. Auch Ihnen frohe Ostern.

Mikael Varol und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Haben Sie noch Nachfragen?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie noch Rückfragen? Hierfür stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Ansonsten hoffe ich , dass ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie eine positive Bewertung abgeben und somit das ausgelobte Honorar freigeben, sofern dies nicht bereits geschehen ist.
Mit freundlichen Grüßen
Mikael Varol
Rechtsanwalt