So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Ingo Driftme...
RA Ingo Driftmeyer
RA Ingo Driftmeyer, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 451
Erfahrung:  Als Rechtsanwalt tätig seit 2008.
62729977
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Ingo Driftmeyer ist jetzt online.

Guten abend es nimmt kein Ende im Jahr 2013 War ich Erwerbslos

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten abend
es nimmt kein Ende
im Jahr 2013 War ich Erwerbslos erhielt aber heute vom Finanzamt die Aufforderung die Einkommensteuer abzugeben mit Verweis auf Paragraphen 149 ao so wie 25(3) estg und 56 sowie 60 estdv
ich würde um Rat bitten wie ich mich darin verhalten soll und was dies genau bedeuten soll
vielen dank ***** *****
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Verpflichtung zur Abgabe einer Einkommenssteuererklärung kann sich trotz Erwerbslosigkeit im Vorjahreszeitraum u.a. daraus ergeben, dass Sie mit einem Ehegatten zusammen veranlagt wurden/werden oder sich im Vorjahr ein Verlustvortrag ergeben hat.

Sofern keine anderweitigen Einnahmen vorhanden waren, können Sie die Steuererklärung gemäß bekanntem Vordruck bedenkenlos einreichen.

Ich hoffe, Ihnen eine rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Wenn Sie eine Nachfrage haben, stellen Sie diese bitte über die Funktion "dem Experten antworten".

Falls Sie keine weiteren Nachfragen haben, bewerten Sie diese Antwort bitte.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer

Rechtsanwalt









Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für die Antwort

veranlagt bin ich alleine und habe 2013 einmalig die SteuerSteuererklärung für 2012 eingereicht dabei wurden mir 275 Euro erstattet

Sehr geehrter Ratsuchender,

nach § 149 Abs. 1 Satz 2 AO ist abgesehen von den gesetzlich geregelten Fällen auch derjenige zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet, wer hierzu vom Finanzamt aufgefordert wird.

In Ihrem Fall ergibt sich die Verpflichtung somit aus der Aufforderung durch das FA.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt







RA Ingo Driftmeyer und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.